Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Bekenntnisse eines Papierfliegers


ACHTUNG: WIRD VERSCHOBEN!


Präsentiert von: "Macht Worte!" - der hannoversche Poetry Slam

Fr, 25.09.20

Warenannahme

Rubrik: Bühne / Literatur

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 12 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 15 Euro

Ermässigt: 12 Euro

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Der neue Termin wird noch bekanntgegeben. Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können auf Wunsch bei den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.

Nachdem sie ihren Flug zum nächsten Auftritt verpasst hat, steckt Jessy James für eine Nacht im Wartesaal eines fiktiven Flughafens fest, zusammen mit dem Publikum, den weiteren “Fluggästen”, die ebenfalls am Gate auf ihren nächsten Flug warten müssen. Doch Jessy ist keine Frau, die lange stillhält und so entspinnt sich mit dem Publikum ein fiktiver Dialog, in dem nicht nur eine staunenswerte, von Heimatlosigkeit wie gleichermaßen von der Sehnsucht nach einem Zuhause geprägte Biographie zutage tritt, sondern auch ein Abriss unserer modernen Gesellschaft, gesehen durch die Augen einer ewig Wandernden.

Wenn ein Einzelner aus der Vielzahl der Menschen heraus auf eine Bühne tritt, muss er etwas zu sagen haben. Die Spoken Word-Künstlerin und Poetry Slammerin Jessy James LaFleur tut dies nun schon seit 17 Jahren, in Deutschland und dem Rest der Welt, mit Texten, Songs und jeder Menge Begeisterung. Vor allem der Rest der Welt hat ihre Persönlichkeit nachhaltig geprägt und machte sie zu einem Papierflieger, der von unzähligen Erlebnissen und Menschen durch die Weltgeschichte geworfen wurde.

Als Belgierin in Aachen geboren, flog Jessy James LaFleur schon mit 16 davon und lebte unter anderem in Indien, Frankreich, Australien, der Türkei, Portugal und England, um nur einige Ihrer Stationen aufzuzählen. “Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen”, wie ein Sprichwort sagt – doch Jessy James erzählt eben nicht von Vergnügungsfahrten: Sie hat auf ihren vielen Etappen das Leben von allen Seiten betrachten können. Sich selbst bezeichnet Jessy James als Nomadin, und sie meint damit nicht nur ihr Wandern zwischen den Ländern und Kulturen, sondern auch zwischen den Menschen und den verschiedenen Zuständen der Gesellschaft. Seit 2006 packt sie ihre Erfahrungen mal mehr, mal weniger offensichtlich in ihre Texte, die sie gleichermaßen wuchtig wie filigran auf die Bühnen der Welt stemmt.

“Bekenntnisse eines Papierfliegers” ist der Versuch, Spoken-Word-Soloshow und Theaterproduktion ein Stückchen näher zueinander zu bringen.

Darstellerin und Autorin: Jessy James LaFleur
Dramaturgie und Regie: Nils Matzka

(Foto Jessy im Kleid: Matthias Nau / Foto Jessy auf dem Boden: Benjamin Eichler / Rest privat)

Jessy James LaFleur @ Facebook

Eine Veranstaltung von “Macht Worte!” – der hannoversche Poetry Slam.

www.macht-worte.com