Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Mary Frankenstein


Eine Tanzinstallation über das Menschliche und Monströse. Von Mónica Garcia Vicente


Do, 22.09.22

Kesselhaus Linden

Rubrik: Bühne

Einlass / Beginn: 20 Uhr

VVK: 15 Euro (zzgl. Gebühren)

Mensch oder Monster, Genie, Wahnsinn und Niederlage: Der Roman “Frankenstein oder Der moderne Prometheus” der britischen Schriftstellerin Mary Shelley zählt zu den bedeutendsten Werken der romantischen Schauerliteratur des frühen 19. Jahrhunderts. Die Choreografin Mónica García Vicente begibt sich mit der Tanzperformance “Mary Frankenstein” auf die Suche nach einer Ästhetik und Tanzsprache des Monsters als Schwellenfigur und hinterfragt Konzepte von Normalität und Ordnung, Kultur und Ästhetik. Die entstandene Tanzperformance ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit den vielschichtigen und widersprüchlichen Facetten des Menschlichen und Monströsen und will darüber hinaus an die Aufgabe der Kunst erinnern, gerade in “monströsen” Zeiten, für
Menschlichkeit und Gemeinschaft einzutreten.

Eine Besonderheit der Produktion besteht darin, dass Sie nicht nur mit professionellem Tänzer*innen entstanden und umgesetzt ist, sondern der ersten “Abschlussklasse” von Vicentes Connection Dance Center eine Plattform bietet.

Wie schon für “Forma” (2020) wird auch für “Mary Frankenstein” eine eigene musikalische Komposition erstellt, und zwar von der klassisch ausgebildeten Komponistin, Pianistin und Korrepetitorin des Staatsballetts Hannover – Maewen Forest.

Die Produktion kommt an drei unterschiedlichen Orten und in drei aufeinander aufbauenden Formaten zur Aufführung:

Am 5. September ist “Mary Frankenstein” im Ballhof Eins im Rahmen des “Tanztheater International” unter dem Motto “Probengeflüster” zu sehen, bei der die Zuschauer*innen einen Einblick in den künstlerischen Prozess erhalten.

Vom 22. bis 25. September ist “Mary Frankenstein” jeweils um 20 Uhr als Tanzinstallation im Kesselhaus auf dem Faust-Gelände zu sehen.

Den Höhepunkt und Abschluss bildet “Mary Frankenstein” als Bühnentanz, der am 22. Oktober in der Theaterwerkstatt Hannover im Pavillon Premiere feiert. Weitere Vorstellungen gibt es dort am 23., 26., 27., 28. und 29. Oktober.

monicagarciavicente.com

Team
Künstlerische Leitung und Choreografie: Mónica Garcia Vicente
Tänzer*innen: Daniel Smith, Kino Luque, Malin Bornemann, Maria Chariskou, Alina Mohr und Emma Luise Möllmann
Musik und Komposition: Maeven Forest
Dramaturgie: Christina Rohwetter
Kostüme: Trixxi Theis
Bühnenbild: Gerhard Merkin
Lichtdesign: Christoph Lubrich
Assistenz: Loris Zambon
Produktionsleitung: Sophie Thuma

Mary Frankenstein Förderer*innen