Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Im Gleisbett der Lindener Geschichte


"Lasst uns reden!" - eine Reihe zu Demokratie und Zivilcourage in Vergangenheit und Gegenwart


Mi, 14.09.22

Rampenstraße, Ecke Nieschlagstraße

Rubrik: Gesellschaft

Einlass / Beginn: 17 Uhr

Eintritt: frei

Das Leben ist eine Reise von Ort zu Ort. An einem Ort ankommen, heißt, dort verweilen zu können, und im Verweilen liegt immer die Wehmut des Abschiednehmens, denn Orte verändern sich mit jedem Menschen, der ankommt und abreist. Aus diesem Anlass kommen wir an den verlassenen Bahngleisen in Linden-Mitte an einem längst vergangenen Ort zusammen, um im Augenblick zu verweilen und von dort aus den Zug in unsere Zukunft zu besteigen. Es referiert Michael Kaiser von der Egon Kuhn Geschichtswerkstatt im Freizeitheim Linden e.V. Anschließend machen wir uns musikalisch begleitet von b.voice (Minimal Jazz) auf den Weg in die Lindener Traditionsgaststätte Das Ei.

b.voice @ Facebook

In Zusammenarbeit mit dem Freizeitheim Linden.
Treffpunkt: Rampenstraße, Ecke Nieschlagstraße, 30449 Hannover

Wir freuen uns über Eure Anmeldung:
fzh-linden@hannover-stadt.de

Lasst uns reden!

Wie entsteht ein Heimatgefühl im Stadtteil? Was sorgt für ein gutes Zusammenleben? Welche Orte brauchen Stadtteile, damit sich Gemeinschaft entwickelt? Wie gehen wir miteinander um? Über all dies und vieles mehr möchten wir mit Euch reden. Eure Meinungen sind gefragt.

Im September und Oktober wollen wir uns in Linden-Nord, Ricklingen und der Nordstadt mit der Geschichte des Stadtteils und historischer Persönlichkeiten bekannt machen und uns im Anschluss mit Interessierten zu aktuellen Fragestellungen austauschen. Ergänzt wird die Reihe durch künstlerische Beiträge zum Thema.

Lasst uns reden! ist eine Kooperation des ZeitZentrums Zivilcourage, der Stadtteilkultur und des Kulturzentrums Faust.

Fotos:
14_09_faust_im_gleisbett_der_lindener_geschichte.jpg
faust_lasst_uns_reden.jpg