Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Fette Hupe Hannover feat. Efrat Alony


Big-Band-Konzert der Extraklasse. Open Society Vol. 3


So, 12.09.21

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 18 Uhr

Beginn: 19 Uhr

VVK: 14 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 17 Euro

Ermässigt: 10 Euro

Nach über 18 Monaten ist die Fette Hupe Hannover endlich wieder live in ihrem Wohnzimmer im Kulturzentrum Faust und die Musiker*innen des hannoverschen Ausnahme-Ensembles brennen darauf, unter dem Motto “Open Society” zwei Sets kompromisslos frischer Big-Band-Musik auf die Bühne der 60er-Jahre Halle zu bringen.

Efrat Alony
Mit der israelischen Sängerin und Komponistin Efrat Alony hat sich die Fette Hupe zu diesem besonderen Konzert eine der spannendsten und wichtigsten Stimmen des aktuellen deutschen Jazz eingeladen und die Zuschauer*innen können sich auf Musik mit “geheimnisvollen Schattierungen, detailscharfen Kontrasten und traumverlorenen, eindringlichen Stimmungen” (FAZ) freuen. Parallel zu einer erfolgreiche Karriere als Band-Leaderin trat Efrat als Feature-Vokalistin und Komponistin mit Big-Bands wie dem Sunday Night Orchestra, der HR-Bigband, dem UMO Helsinki Jazz Orchestra, dem Ed Partyka Jazz Orchestra oder dem Jazz Orchestra Concertgebouw Amsterdam auf. Sie arbeitet zudem als Performerin, musikalische Leiterin und Vokal-Coach für diverse Theaterproduktionen, ubter anderem mit dem renommierten amerikanischen Regisseur Robert Wilson.

Fette Hupe Hannover
Wenn eine Bigband diesen Namen verdient hat, dann diese: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des modernen Jazz unter der Leitung von Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht. Die Fette Hupe zählt seit ihrer Gründung im Juni 2009 zweifelsohne zu einer der umtriebigsten und beliebtesten Big Bands der norddeutschen Jazz-Landschaft und steht für innovative, genreübergreifende Projekte in Zusammenarbeit mit anderen Musiker*innen, Schauspieler*innen, bildenden Künstler*innen oder Tänzer*innen und zeigt immer wieder, wie spannend und vielseitig Big-Band-Musik klingen kann. Unter dem Dach der Jazzmusiker-Initiative Hannover steht die Fette Hupe für kompromisslose, selbständige und frische Musik made in Hannover und Niedersachsen.

Gesang/Komposition: Efrat Alony
Leitung: Jörn Marcussen-Wulff

Saxophon: Nils Brederlow, Paul Engelmann, Coco Guerra, Felix Petry, Lars Stoermer
Trompete: Axel Beineke, Benny Brown, Gary Winters, Daniel Zeinoun
Posaune: Felix Eilers, Uwe Granitza, Felix Konradt, Hans Wendt
Gitarre: Klaus Spencker
Klavier: Eike Wulfmeier
Bass: Clara Däubler
Schlagzeug: Tobias Backhaus
Sound: Raphael Becker-Foss

Die Projekte der Fetten Hupe werden gefördert durch das MWK Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, die niedersächsische Sparkassenstiftung und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

Achtung: Die Veranstaltung ist bestuhlt. Einlass nur mit tagesaktuellem negativen Corona-Test (auch für Geimpfte und Genesene)! Ein Test-Container ist vor Ort, Tests können ganz unproblematisch ohne Termin gebucht werden. Bitte erscheint rechtzeitig und denkt an Eure Masken für den Ein- und Auslass!