Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

R.A. The Rugged Man


ACHTUNG: VERSCHOBEN AUF DEN 21.05.2021!


Sa, 31.10.20

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 20 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 25 Euro

Achtung: Die Veranstaltung wird verschoben. Neuer Termin ist der 21. Mai 2021. Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können bei den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.

Nur wenige Künstler sind gleichzeitig umstritten und einflussreich. R.A. The Rugged Man hat das unter Beweis gestellt, indem er sein unbestreitbar hartes Leben mit puren lyrischen Skills verbunden hat. Aufgewachsen in einem zerrütteten Zuhause in Long Island, wurde R.A. von einem geisteskranken Vietnam-Veteran großgezogen, dessen Kontakt mit Agent Orange seinen Bruder Maxx körperlich und sehbehindert und seine Schwester Dee Ann unfähig zu gehen oder zu sprechen auf die Welt kommen ließ.

Im HipHop fand Ryan Andrew Thorburn, wie R.A. The Rugged Man bürgerlich heißt, Zuflucht und startete im Alter von 12 Jahren eine Rap-Karriere. Sein schnelles Wachstum als Künstler zog viel Aufmerksamkeit auf sich, so dass er sich bald in einem neun Labels umfassenden Bidding-War befand. Als ein Vertrag mit Jive Records bereits unterzeichnet war, sorgte sein Verhalten aber dafür, dass das Label sich weigerte, ein Album zu veröffentlichen. Noch schlimmer kam es, als seine Bühnen-Shows immer weiter außer Kontrolle gerieten und ein Auftrittsverbot in den USA verhängt wurde.

Also schlug er den Weg des Indie-Rap-Hustles ein, presste eigene Singles und baute sich einen beeindruckenden HipHop-Lebenslauf auf – darunter Kollaborationen mit dem Wu-Tang Clan, Mobb Deep und Notorious B.I.G., Auftritte auf allen drei Rawkus Soundbombing-Samplern und der mit Platin ausgezeichneten WWF Aggression Compilation. Sein Debütalbum “Die Rugged Man, Die!” erschien 2004, gefolgt von der 2009er-Compilation “Legendary Classics”. Darüber hinaus arbeitet R.A. regelmäßig als Journalist für Vibe, Complex und Mass Appeal und erhielt einen Vertrag mit dem Buchverlag Testify Books. Als Produzent und Drehbuchautor des Kult-Horrorfilms “Bad Biology” machte er sich auch beim Film einen Namen und arbeitete zuletzt an seinem Regie-Debüt – einer Dokumentation über seinen Vater.

Zwei Jahrzehnte nach dem Beginn seiner Laufbahn, nachdem er verbannt, vergessen und für tot erklärt wurde, kehrte der Rugged Man 2013 mit einem Album zurück, dass seinen Platz als einer der wichtigsten Indie-Rap-Ikonen aller Zeiten festigen wird. “Legends Never Die” spiegelte nicht nur den Stand einer beeindruckenden Karriere, sondern war auch ein spannender Ausblick auf alles, was noch kommen würde. Im Frühjahr 2020 ist es nun endlich so weit: L.A. The Rugged Man veröffentlicht sein neues Album “All My Heroes Are Dead” und geht passend dazu auf Tour.

ratheruggedman.net
R.A. The Rugged Man @ Facebook

Achtung: Dieser Termin ist ein Ersatztermin für die am 04.04.20 ausgefallene Veranstaltung. Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.