Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Daniel Häller


atelier:performance #39


So, 23.10.22

Zinsser-Halle / Studio Ilka Theurich

Rubrik: Bühne

Einlass / Beginn: 15 Uhr

Eintritt: frei

“Das Ziel einer Performance ist es, ein solch intensives Bild zu generieren, welches den flüchtigen Moment des Geschehens, überdauert.” (Daniel Häller)

Daniel Häller, geboren 1977, lebt und arbeitet in Luzern. Er ist gelernter Siebdrucker, Diplom-Künstler, Gastronom mit Wirtepatent und Galerist. Seine ersten Erfolge konnte er aber 1992/93 als Comic-Zeichner feiern. Bereits vor seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern (2002-2006) schloss er sich der Performance Gruppe DIA (die interaktionale 1997-1999) an. Während seines Studiums konzentrierte er sich im Studiengang Bildende Kunst auf die Malerei und die Performancekunst (Ruedi Schill und Monika Günther). Er sieht sich als Abkömmling der “Schill-Schule”, deren Vorstellungen und Philosophie von Performance-Art ihm entsprechen. Als Performer tritt er seit mehr als 20 Jahren im In- und Ausland in Erscheinung. Neben seiner Solo-Performance-Tätigkeit ist er in zwei Performance-Duos vertreten: DADO mit Dominik Lipp und FE-MALE mit Laura Laeser. Im Oktober 2019 eröffnete Daniel Häller zusammen mit Verena Häller die Kunstgalerie ductus an der Gibraltarstrasse in Luzern.

atelierperformance.blogspot.de

(Fotos: Lee Li, Hans Stricker und Rob Nienburg)