Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

"Rassismus macht krank"


Podiumsdiskussion und Filmvorführung


Mo, 29.11.21

Warenannahme

Rubrik: Gesellschaft

Einlass / Beginn: 18 Uhr

Eintritt: frei / bitte anmelden!

Anhand eines Kurzfilms und mit einer Podiumsdiskussion mit Gästen aus Politik und Zivilgesellschaft werden die gesundheitlichen Auswirkungen von Rassismus diskutiert und Handlungsmöglichkeiten dagegen skizziert. In dem Film “Wir sind Held*innen” erzählen Gigi, Kamela, Anas und Jessy von ihren persönlichen Erfahrungen mit Rassismus, machen anderen Betroffenen Mut und zeigen unterschiedliche Wege, um Rassismus zu bekämpfen.

Iyabo Kaczmarek (Grüne), Bala S. Ramani (SPD), Thomas Klapproth (CDU), Kai Weber (Flüchtlingsrat Niedersachsen) und Pia Ahmed (Zivilgesellschaft) diskutieren auf dem Podium über rassistische Diskriminierungen, Ursachen, individuelle und gesellschaftlichen Folgen sowie Handlungsmöglichkeiten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der zweitägigen Ausstellung “Zusammenleben in Vielfalt” statt, die verschiedene Facetten von erlebten Rassismus sichtbar macht. Rassismus ist eine menschenfeindliche Ideologie, die in Deutschland eine lange Geschichte hat und immer noch alltägliche Praxis ist.

Eine Veranstaltung der Initiative für internationalen Kulturaustausch e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe Alle gesund? – Soziale Gerechtigkeit und das Recht auf Gesundheit vom Bündnis Menschenrechte grenzenlos.

Bitte anmelden:
info@iik-hannover.de

Es gilt die 2G-Regel. Zutritt nur geimpft oder genesen.