Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

"Solidarität in der Krise!?"


Podiumsdiskussion. Auftaktveranstaltung des Bündnisses "Menschenrechte grenzenlos"


Mi, 18.11.20

Warenannahme / Live-Stream

Rubrik: Gesellschaft

Einlass: 18 Uhr

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: frei / Anmeldung erforderlich!

Die diesjährige Auftaktveranstaltung des Menschenrechtsbündnisses steht ebenso wie die gesamte Reihe unter dem Motto “Solidarität in der Krise!?”. Die zweifache Lesart des diesjährigen Themas wird ein ständiger Begleiter der Podiumsdiskussion sein, die von Hanna Legatis moderiert wird. Aus verschiedenen Blickwinkeln möchten wir die Lage der Menschenrechte vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und des derzeitig in vielen Teilen der Welt aufflammenden Rassismus beleuchten. Um erste Antworten zu finden, welche Lesart dominiert und was wir aus den verschiedenen Beispielen lernen können, werden ganz unterschiedliche Stimmen auf dem Podium zu Wort kommen.

Eingeladen sind Joanna Mechnich (Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung), Thomas Jatzkowski (Verkäufer des Magazin “Asphalt”), Johanna Thiemecke (Amadeu Antion Stiftung), Johanna Joachim (Medizinstudentin und freiwillige Helferin im Flüchtlingslager auf Samos) sowie Sepehr Sardar Amiri (Gründer von Corona-Hilfsinitiativen). Es moderiert Hanna Legatis.

Im Anschluss an das Podiumsgespräch ist das Publikum eingeladen, Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist auch online per Faust-TV- Live-Stream möglich. Fragen aus dem Chatroom fließen ebenfalls in die Diskussion ein.

Eine Anmeldung für die Präsenzveranstaltung in der Warenannahme ist erforderlich:
kultur@kargah.de (Bitte Name, Adresse und Telefonnummer angeben!)

weitere Informationen:
www.menschenrechte.kargah.de

(Titelfoto: Dimitrij Czepurnyi / Foto Joanna Mechnich: Lukas Thorsson / Foto Johanna Thiemecke: Leon Gröninger)

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes “Solidarität in der Krise!?” des Bündnisses Menschenrechte grenzenlos.

Medienpartner: Faust-TV

“Menschenrechte grenzenlos” – Bündnis Hannover

Rund 20 politische und kulturelle Organisationen haben sich 2016 auf Initiative von kargah e.V. unter dem Namen “Menschenrechte grenzenlos” – Bündnis Hannover zusammengeschlossen, um jährlich rund um den 10. Dezember auf aktuelle Menschenrechtsthemen aufmerksam zu machen.

Mach mit: Werde aktiv für Menschenrechte! Alle Interessierten sind dazu eingeladen, sich aktiv am lokalen Bündnis zu beteiligen.
Kontakt: kultur@kargah.de

Faust-TV / YouTube-Channel