Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Fette Hupe Hannover feat. Eike Wulfmeier


15 Jahre Fette Hupe - Jubiläumskonzert Nr. 1


So, 16.06.24

Warenannahme

Rubrik: Livemusik

Einlass: 18 Uhr

Beginn: 19 Uhr

VVK: 14 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 17 Euro

Ermässigt: 10 Euro

Tickets bestellen

15 Jahre Fette Hupe – und kein bisschen leise! Seit 15 Jahren spielt das hannoversche Ausnahmeensemble unter der Leitung von Jörn Marcussen-Wulff allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Jedes Konzert in diesem Jubiläumsjahr wird zu einer Geburtstagssause und die Fette Hupe fängt gleich beim ersten Heimspiel damit an: Eike Wulfmeier zählt seit Anfang an zu einem festen und unersetzbaren Bestandteil der Fetten Hupe. Gleichzeitig gilt der facettenreiche Pianist als einer der spannendsten Musiker der deutschen Jazzszene und ist “unberechenbar vielseitig, ein atonaler Romantiker, ein groovender Impressionist, ein Zauberer der Dramaturgie” (Jazzthetik). Grund genug, dass die Fette Hupe ihm endlich ein ganzes Konzert widmet und seine Eigenkompositionen auf die Bühne bringt:

“Die Schönheit liegt im Zentrum einer Musik, die von der Avantgarde ebenso weit entfernt ist wie vom gepflegten Bebop oder schnulzigen Anbiederungsversuchen”. (Reinhard Köchl).

Mit seinem von 2004 bis 2020 existierenden Trio Center wurde Eike Wulfmeier vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem zweiten Platz beim Neuen Deutschen Jazzpreis, dem Jazzpodiums-Preis und mehrfach bei Winning Jazz. Kritiker nannten das Trio einen “neuen Stern” am Piano-Trio-Himmel, stellten es gar in eine Reihe mit E.S.T. und The Bad Plus. Auch sein aktuelles Nachfolgeprojekt, das Eike Wulfmeier – Trio, ist zweifelsohne wieder eine unverwechselbare Stimme in der Klaviertrio Landschaft.

Als wenn das nicht schon genug für eine Geburtstagsfeier wäre, wird dieser Abend im live gemalten Bild von der hannoverschen Künstlerin Iris Schmitt festgehalten. Noch ein Grund, sich dieses Konzert nicht entgehen zu lassen.

Fette Hupe Hannover
Wenn eine Big Band diesen Namen verdient hat, dann diese: Der Zusammenschluss hannoverscher Aktivkräfte des modernen Jazz unter der Leitung von Jörn Marcussen-Wulff spielt allerfetteste Arrangements, hupt großartige Soli und hat genauso viel Charme und Witz, wie es der Bandname verspricht. Die Fette Hupe zählt seit ihrer Gründung im Juni 2009 zweifelsohne zu einer der umtriebigsten und beliebtesten Big Bands der norddeutschen Jazz-Landschaft und steht für innovative, genreübergreifende Projekte in Zusammenarbeit mit anderen Musiker*innen, Schauspieler*innen, bildenden Künstler*innen oder Tänzer*innen und zeigt immer wieder, wie spannend und vielseitig Big-Band-Musik klingen kann. Unter dem Dach der Jazzmusiker-Initiative Hannover steht die Fette Hupe für kompromisslose, selbständige und frische Musik made in Hannover und Niedersachsen.

“Fette Hupe haben einen Zusammenhalt, mit dem das Orchester einen Schwebezustand erreicht, den sonst nur sehr Erleuchtete und Gurus hinkriegen.” (Süddeutsche Zeitung)

Piano/Komposition/Arrangement: Eike Wulfmeier
Live-Painting: Iris Schmitt
Künstlerische Leitung/Dirigat: Jörn Marcussen-Wulff
Saxophone: Nils Brederlow, Paul Engelmann, Lars Stoermer, Coco Guerra, Felix Petry
Trompeten: Benny Brown, Gary Winters, Daniel Zeinoun, Axel Beineke
Posaune: Uwe Granitza, Felix Eilers, Hans Wendt, Felix Konradt
Gitarre: Klaus Spencker
Klavier: Eike Wulfmeier
Bass: Clara Däubler
Schlagzeug: Tobias Backhaus
Sound: Raphael Becker-Foss

www.fettehupe.de

www.eikewulfmeier.de

(Fotos Eike Wulfmeier: Hervé Jeanne und Christian Rose)

Fotos:
16_06_faust_wa_fette_hupe.jpg
16_06_faust_wa_eike_wulfmeier1.jpg
16_06_faust_wa_eike_wulfmeier2.jpg