Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Mariybu


Queerfeministischer Rap. Support: Avery


Fr, 03.06.22

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 16 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 20 Euro

Tickets bestellen

Macker kriegen Schiss, wenn die Hamburger Rapperin Mariybu das Mic auspackt – und die Bühne brennt, wenn sie ihre Show abliefert. Basslastige Beats, unmissverständliche Ansagen und queerfeministisches Empowerment – alles Marke Mariybu. Mit starker Meinung, progressiven Inhalten und einer kräftigen Stimme trifft sie toxische wie sexistische Dynamiken genau da, wo es weh tun soll. Gleichzeitig beweist die talentierte Künstlerin, dass es im Kampf gegen Patriarchat und Machtgefälle auch Zeit für Pausen, Emotionalität und Verletzlichkeit braucht. Neben unzähligen Live-Auftritten auf großen wie lokalen Bühnen, hat Mariybu im Sommer 2021 beim All Female Rap-Label 365XX gesignt und Anfang September ihre zweite EP namens “Bitchtalk” releast – mit der sie sich mal eben an die Spitze von Deutschraps Independent Artists katapultiert hat.

Der Support kommt von Avery, der als queerer Artist mit gerade einmal 21 Jahren die Bühne mit großen und mindestens genauso wichtigen Zielen betreten hat: Es ist Zeit, die deutsche HipHop-Welt zu verändern und der toxisch maskulin dominierten Szene einen Gegenentwurf zu präsentieren. Avery nutzt seine Stimme für die eigene Community und liefert so auch aggressive und wütende Antworten auf Homo- Queer-Feindlichkeit.

Mariybu @ Instagram

Avery @ Instagram

(Fotos Mariybu: Sharleen Wenzel, Gildo Cassimo, Foto Avery: Klaas-Yvert Tischer)

Bitte schützt Euch und unsere Mitarbeiter*innen. Tragt Masken, wenn es eng ist. Seid rücksichtsvoll und habt einen schönen Abend!