Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Hundertwasser ... Spuren in Deutschland


Architektur-Fotografie und –Modellbau, Reproduktionen, Bild- und Video-Dokumentation


So, 21.07.24

Kunsthalle

Rubrik: Ausstellung

Öffnungszeiten: Di bis Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr

Eintritt: 7 Euro

Ermässigt: 5 Euro

Der Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V. präsentiert in Kooperation mit Bahnhof 2000 Uelzen e.V. und Bückeburg en pleinair gUG und in Abstimmung mit der gemeinnützigen Hundertwasser Privatstiftung Wien die Ausstellung “Friedensreich Hundertwasser … Spurensuche in Deutschland” in der Kunsthalle Faust. Das dreiteilige Projekt besteht zudem aus einer Vernetzung mit dem Uelzener Bahnhof und dessen Kunstraum sowie einer Ausstellung auf dem Freigelände des Schlosses Bückeburg im und schafft so für drei niedersächsische Standorte Synergien.

Im Jahr 1964 fand in der Kestner Gesellschaft Hannover die erste große Werkschau von Friedensreich Hundertwasser in Deutschland statt. Sechzig Jahre später erkundet eine Ausstellung in der Kunsthalle Faust die künstlerisch-architektonischen Hinterlassenschaften eines der bekanntesten deutschsprachigen Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung dokumentiert Hundertwassers künstlerische Motivation, seine Umwelt-Aktionen, Manifeste und Plakate sowie seine Architekturkonzepte analog und digital. Sie stellt den Umweltaktivisten in den aktuellen Kontext der sich zuspitzenden globalen Umwelt- und Klimakrise. Anhand von rund 20 großformatigen Bild- und Texttafeln zu einem dutzend verwirklichter Bauvorhaben macht das Ausstellungsprojekt – ergänzt um Pläne, die nie das Realisierungsstadium erreichten, Presysestimmen und Architektur-Modelle und Video-Projektionen – das künstlerische, architektonisch-ökologische Erbe Hundertwassers zwei- und drei-dimensional erlebbar.

Das begleitende Kunstvermittlungsprogramm umfasst Workshops zur Umweltbildung in Kooperation mit dem Umweltzentrum Hannover und dem Nachhaltigkeitsbüro. Es richtet sich an Schulklassen, Jugendliche und junge Erwachsene.

Hundertwasser … Spuren in Deutschland
Architektur-Fotografie und –Modellbau, Reproduktionen, Bild- und Video-Dokumentation

Ausstellungsdauer: Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 1. Oktober 2023
Öffnungszeiten: Di bis Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt: 5 Euro

Vernissage: Donnerstag, 4. August, 19 Uhr
Führungen: jeden Sonntag um 15 Uhr

Ort: Kunsthalle Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
Veranstalter: Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V.
Kuration: Raimund Nowak, Harro Schmidt

Hundertwasser
Drei Orte – drei Ausstellungen

Uelzen • Hannover • Bückeburg

An drei verschiedenen Orten, auf dem Land unter freiem Himmel auf der Schlossinsel in Bückeburg, in dem von Friedensreich Hundertwasser umgestalteten Bahnhof Uelzen und in der Kunsthalle Faust in Hannover finden im Sommer 2024 drei Hundertwasser-Ausstellungen statt.

Die drei Projekte beschäftigen sich mit unterschiedlichen Aspekten des weltbekannten Künstlers, dessen Werk schon zu seinen Lebzeiten weite Kreise der Gesellschaft inspiriert und fasziniert hat. In einer zunehmend durch Polarisierung geprägten Zeit benötigen wir Anlässe, die Menschen verbinden – die Kunst Hundertwassers bringt Menschen und Orte zusammen.

Ist das Kunst, öko oder kann das weg?

Zur Vorbereitung auf das 25-jährige Jubiläum des Architekturprojekts lädt der Kunstraum im Hundertwasser Bahnhof zur Auseinandersetzung mit der Wirkung augenfälliger Kunst im Öffentlichen Raum. Die Ausstellung dokumentiert den Umbau des Bahnhofs für die EXPO 2000 und beleuchtet verschiedene Aspekte der Hundertwasser-Architektur in Uelzen.

Ausstellungsdauer: Freitag, 5. Juli, bis Dienstag, 31. Dezember 2024
Öffnungszeiten: Do und Fr 10:30–15 Uhr, Sa und So 10:30–16 Uhr
Eintritt frei

Vernissage in der Kunsthalle Faust, Hannover: Donnerstag, 4. August, 19 Uhr

Ort: Kunstraum im Hundertwasser Bahnhof Uelzen, Friedensreich Hundertwasser Platz 1, 29525 Uelzen

www.hundertwasserbahnhof.de

Hundertwasser – Friedensvertrag mit der Natur

Die malerische Schlossinsel Bückeburg bietet die passende Kulisse für eine Ausstellung unter freiem Himmel (en plein air) mit dem Titel “Friedensvertrag mit der Natur”. Dieses Manifest stellte Friedensreich Hundertwasser auf der Internationalen Gartenbau-Ausstellung 1983 in München vor. Der prägnante Vertragstext zieht sich als Leitlinie durch die Veranstaltung. Ein wichtiger Punkt war Toleranz gegenüber der Spontanvegetation. Besonderes Augenmerk richtet die Ausstellung auf Hundertwassers Architektur und die Fassadengestaltung. Hundertwasser schuf für seine Häuser grüne Dächer, die im Idealfall Solarstrom produzieren.

Ausstellungsdauer: Freitag, 5. Juli, bis Dienstag, 8. Oktober 2024
Eintritt frei

Vernissage in der Kunsthalle Faust, Hannover: Donnerstag, 4. August, 19 Uhr

Ort: Schlossinsel Bückeburg, Schloßplatz 1, 31675 Bückeburg

www.bbpleinair.de

Kunstvermittlungsprogramm Hannover

Dienstag, 9. Juli 2024, 10–14 Uhr
Auf den Spuren des Wassers
Wasserverbrauch und virtuelles Wasser in Alltagsprodukten

Gemeinsam werden wir erkunden, wie viel Wasser wir täglich in unserem Alltag benötigen, nicht nur zum Trinken, sondern auch für andere Zwecke. Wir werden diskutieren, wie Wasser in verschiedenen Produkten, wie Äpfeln oder Kleidung, verwendet wird und was “virtuelles Wasser” bedeutet. Außerdem werden wir Möglichkeiten untersuchen, unseren Wasserverbrauch zu reduzieren und eine gerechtere Verteilung von Wasser zu fördern. Zum Abschluss werden wir aus alten T-Shirts kreative neue Gegenstände gestalten, wie Tragetaschen, Buchumschläge oder Leinwände.

Bitte bringt ein altes T-Shirt mit!

Zielgruppe: 12-15 Jahre
Zeitumfang: 4 Stunden
Teilnehmer*innen: max. 15
Treffpunkt: Kunsthalle Faust
Ort: in der Ausstellung
Referentin: Svenja Holle
Anmeldung: über das Portal der Feriencard (bitte Titel der jeweiligen Veranstaltung eingeben!)

—-

Mittwoch, 10. Juli 2024, 14–16 Uhr
Fenster zur Natur
Fensterrahmen experimentell gestalten

Die Plastikflut symbolisiert unsere moderne Lebensweise, in der Plastik aufgrund seiner Bequemlichkeit weit verbreitet ist. Täglich entstehen große Mengen an Kunststoff, hauptsächlich durch Einwegprodukte und Verpackungen. Dies führt zu drängenden Fragen: Wie gelangt der Müll in unsere Gewässer? Was passiert mit ihm? Lösungsansätze wie Umdenken, Reduzieren und Upcycling sind wichtig, um diesem Problem zu begegnen. Inspiriert von Hundertwassers Ideen bieten wir den Workshop “Fenster zur Natur” an, der sich an seinem Konzept des “Fensterrechts” orientiert. Dabei gestalten die Teilnehmer*innen künstlerische Fensterumrahmungen aus bemalten Presspanwänden und recyceltem Plastik.

Zielgruppe: 14-18 Jahre
Zeitumfang: 2 Stunden
Treffpunkt: Kunsthalle Faust
Teilnehmer*innen: max. 15
Ort: Ausstellung in der Kunsthalle Faust
Referentinnen: Christiane und Carlotta Oppermann
Anmeldung: Hier oder per E-mail an info@kunsthalle-hannover.de

—-

Donnerstag, 11., Donnerstag, 18. und Montag, 29. Juli 2024, 10–14 Uhr
Wunderwelt Wasser
Gewässer und ihre Artenvielfalt

Die Kinder erkunden zunächst den Lebensraum Gewässer in einem provisorischen Forschungslabor nahe der Ihme, wo sie Gewässertiere und -pflanzen untersuchen und zeichnen. Dabei entdecken sie die Artenvielfalt und lernen über die Bedeutung sauberer Gewässer. In einem zweiten Teil des Projekts in der Kunsthalle Faust erforschen die Kinder, wie diese Themen mit dem Werk von Friedensreich Hundertwasser verbunden sind, indem sie seine Kunstwerke betrachten und ihr eigenes Werk gestalten.

Zielgruppe: ab 10 Jahre
Zeitumfang: 4 Stunden
Treffpunkt: Ihmebrücke
Orte: Gewässer in der Nähe des Faust-Geländes und Kunsthalle
Teilnehmer*innen: max. 15
Referentinnen: Svenja Holle und Christiane Oppermann
Anmeldung: über das Portal der Feriencard (bitte Titel der jeweiligen Veranstaltung eingeben!)

—-

Mittwoch, 17. Juli 2024, 10–13 Uhr und 14–17 Uhr
Mit Pinsel und Pixel
Plakate im Stil Hundertwassers gestalten – mit KI und analog

In der Kunsthalle Faust wird das Projekt “Klimaschutz durch Kunst: Hundertwasser-Workshops” ins Leben gerufen, mit dem Ziel, das Bewusstsein für Umweltschutz zu stärken. Inspiriert von Hundertwassers Engagement für die Umwelt, bieten die Workshops Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich künstlerisch mit dem Thema Klimaschutz auseinanderzusetzen. Im ersten Workshop gestalten sie unter Anleitung Plakate im Stil Hundertwassers, wobei sie verschiedene Maltechniken erlernen, um ihre Visionen von Klimaschutz und Stadtplanung auszudrücken. Im zweiten Workshop nutzen sie digitale Technologie und KI-Tools wie ChatGPT, um eigene Plakate zu erstellen und ihre Werke zu beschreiben. Die Ergebnisse beider Workshops werden in der Kunsthalle Faust präsentiert, um Diskussionen über Kunst und Umweltschutz anzuregen und die Bedeutung von Nachhaltigkeit zu betonen.

Zielgruppe: ab 14-18 Jahre
Zeitumfang: 2 mal 3 Stunden
Ort: Kunsthalle Faust
Teilnehmerbeitrag je WS-Einheit: 3 Euro
Teilnehmer*innen: max. 15
Referenten: Andre Alder und Harro Schmidt
Anmeldung: Hier oder per E-mail an info@kunsthalle-hannover.de

—-

Dienstag, 30. Juli sowie Donnerstag, 1. August 2024, 10–13:30 Uhr
Plastikflut
Upcycling von Milchkartons zu bunten Pflanzenhäusern

Die Plastikflut symbolisiert unsere heutige Lebensweise und erfordert dringend Lösungen. Wir können aktiv dazu beitragen, indem wir umdenken, reduzieren, wiederverwenden, ablehnen, recyceln und upcyceln. Nach einer kurzen Begehung des Ihme-Ufers und der Erläuterung von Fundstücken konzentrieren wir uns auf das Upcycling von Milchkartons, um Müll zu vermeiden. In der Ausstellungshalle basteln wir bunte Pflanzenhäuser aus Milchkartons, inspiriert von Hundertwasser, um zumindest eine Zwischennutzung des Materials zu ermöglichen und die Teilnehmenden für den verantwortungsvollen Umgang damit zu sensibilisieren.

Zielgruppe: 8-12 Jahre
Zeitumfang: 3,5 Stunden
Teilnehmer*innen: max. 15
Ort: Uferbereiche der Ihme, anschließend Ausstellungshalle
Treffpunkt: Vorplatz Kunsthalle Faust
Referentin: Ewelina Scheliga, Werk-statt-Schule e.V.
Anmeldung: über das Portal der Feriencard (bitte Titel der jeweiligen Veranstaltung eingeben!)

—-

Freitag, 2. August 2024, 10–15 Uhr
Insekten-Erlebnistag
Bauen, Spielen und Lernen für die Natur

Entdecken Sie bei unserem Insekten-Erlebnistag auf dem Gelände der Kunsthalle Faust eine Welt voller Naturabenteuer und Lernmöglichkeiten für Groß und Klein.

Bau von Wildbienen-Nisthilfen:
Die Schüler*innen haben die Gelegenheit, Wildbienen-Nisthilfen zu bauen, die sie im Anschluss mit nach Hause nehmen können.

Insekten-Memory Spielstation:
Eine interaktive Spielstation steht bereit, um spielerisch die Vielfalt der Insektenwelt zu erkunden. Informationen zu den Insekten und Pflanzen im Memory unterstützen das Lernvergnügen.

Insekten-Quiz:
Die Schüler*innen können ein unterhaltsames Insekten-Quiz erstellen und daran teilnehmen, um ihr Wissen über die Welt der Insekten zu testen.

Ökonetz-Aktionswand:
An der Ökonetz-Aktionswand erleben die Schüler*innen am Beispiel des Ökosystems “Wiese”, wie Insekten, Vögel, Pflanzen und andere Organismen miteinander interagieren. Betreuung und Erklärungen werden bereitgestellt

Planspiel: Gestalte deinen Park:
In einem Planspiel haben die Schüler*innen die Möglichkeit, einen Park mit verschiedenen Gestaltungselementen zu entwerfen. Dabei lernen sie, die verschiedenen Bedürfnisse von Mensch und Umwelt in Einklang zu bringen.

In Kooperation mit dem Umweltzentrum Hannover e.V.

Anmeldung: Hier oder per E-mail an info@kunsthalle-hannover.de

Mit freundlicher Unterstützung duch die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft, die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, die UmweltDruckerei, die VGH- StiftungUmweltzentrum Hannover e.V. und das Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover.

In Bückeburg mit freundlicher Unterstützung durch die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, die Stadt Bückeburg und die Volksbank in Schaumburg und Nienburg.

Hundertwasser ... Spuren in Deutschland

Fotos:
faust_khf_friedensreich_hundertwasser1.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser2.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser3.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser4.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser5.jpg

Fotos:
faust_khf_friedensreich_hundertwasser1.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser2.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser3.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser4.jpg
faust_khf_friedensreich_hundertwasser5.jpg