Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Schreiben zwischen den Kulturen


Lesung mit anschließender Diskussionsrunde


So, 13.12.20

Warenannahme

Rubrik: Literatur / Gesellschaft

Einlass: 15:30 Uhr

Beginn: 16 Uhr

Eintritt: frei / Anmeldung erforderlich!

Schriftsteller*innen sind mit ihrer spezifischen Fähigkeit, sich mit dem Hier und Dort, dem Gestern und dem Heute, den Verbindungen und Irrungen und den Ähnlichkeiten und Unterschieden auseinanderzusetzen und diese fassbar werden zu lassen, geradezu prädestiniert, einen wichtigen Beitrag zu Integration und gegenseitigem Verstehen zu leisten.

Die Vereinzelung und Fremde sowie die Fremdheit in der Sprache, machen dies aber für viele Migrant*innen nicht gerade einfach. Im Projekt “Schreiben zwischen den Kulturen” wurden regionale hannoversche Schriftsteller*innen mit Migrationsgeschichte aus den Ländern Türkei, Syrien Irak, Iran und aus der Region Kurdistan zu einem mehrsprachigem Workshop eingeladen, in dem mit ihnen Handlungsmöglichkeiten und Probleme der schriftstellerischen Tätigkeit im Zwischenraum der Kulturen diskutiert und erörtert worden sind.

Zum Abschluss des Projektes folgt eine Lesung plus Diskussion mit dem anwesenden Publikum.

Eine Anmeldung für die Präsenzveranstaltung in der Warenannahme ist erforderlich:
luna.jurado@kulturzentrum-faust.de (Bitte Name, Adresse und Telefonnummer angeben!)

Eine Veranstaltung des Kurden-Komitee Hannover e.V.

(Foto: Bild von Thought Catalog auf Pixabay)