Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Teresa Riemann


Solo-Drum-Experience


Sa, 13.04.24

Kesselwerk (Kesselhaus Linden)

Rubrik: Livemusik

Einlass: 20 Uhr

Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt: frei / der Hut geht rum!

Die Schlagzeugerin, Pianistin und Poetin Teresa Riemann aus Berlin bewegt sich in ihren verschiedenen Ausdrucksformen zwischen Chanson, Rock’n’Roll und atonaler neuer Musik. Sie verbindet während ihrer Auftritte sich scheinbar widersprechende Formen und erzeugt dadurch neue Klänge. Sie führt das Publikum zunächst in dunkle Räume, nur um es hinterher in lichtdurchflutete Sphären des Unterbewussten zu entlassen, wo noch niemand war. Mit ihrem improvisierten Furor aus Schlagzeug, Stimme und Effekten und einer hypnotisierenden Kombination aus energetischer und konvulsivischer Perkussion und zitternden Klangteppichen erforscht Teresa Riemann bei jedem Konzert immer wieder neue Räume des Hören. Die dabei entstehenden und kollabierenden Soundscapes werden durch den Einsatz einer fragmentierten Stimme zusammengehalten, die spontan Fetzen aus der lebendigen Erinnerung der Menschheit rezitiert.

Teresa Riemann ist seit 2013 in den verschiedensten Kollaborationen involviert, unter anderem mit dem britischen Avantgarde-Sänger Phil Minton, der japanischen Pianistin Rieko Okuda oder dem deutschen Komponisten Norbert Stammberger, die durchaus der Neuen Musik zuzurechnen sind. Jedoch vermeidet sie durch ihren energetischen, rohen Stil jegliche stilistische Sterilität oder puristisch anmutenden Intellektualismus. Ihr Credo dabei lautet: Jedes Dogma endet im Koma. Recht hat sie.

teresariemann.com

Teresa Riemann @ Instagram

Teresa Riemann @ Soundcloud

Eine Veranstaltung von Galeria Lunar goes Kesselwerk.