Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Janina Mau


"On the road"


Fr, 06.03.20 -

So, 12.07.20

Der Nachbarin Café

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11-18 Uhr / Sa und So 10-18 Uhr

Eintritt: frei

Janina Mau ist freischaffende Künstlerin, Kommunikationspsychologin, Slam-Poetin und Weltenbummlerin. Bevor sie sich vor fünf Jahren in einem Moor bei Bremen niedergelassen hat, ist sie ein Jahr lang durch Asien gereist und hat auch davor und danach immer wieder viele kleinere und größere Reisen ins Unbekannte unternommen. Die inzwischen hauptsächlich in Objekten, Trash-Art und Skulpturen beheimatete Künstlerin ist nach wie vor in vielen Genres aktiv: Auch Malerei, Illustration, Fotografie und Schriftstellerei gehören zu ihren künstlerischen Ausdrucksformen.

Die Ausstellung “On the road” zeigt erstmalig die gesammelten Werke ihrer Reisen. Viele davon sind fern von Perfektion, da “on the road” entstanden – oftmals unter extrem widrigen Bedingungen wie Wind, Kälte, Beobachter oder wenig Zeit – und stehen gerade dadurch in einer besonderen Beziehung zum Gesehenen und Erlebten. Trotz vieler Reise-Fotografien hat sich Janina Mau bewusst dafür entschieden, ihre Zeichnungen, Skizzen und Bilder in den Mittelpunkt zu stellen, weil in ihnen eine ganz andere Nähe zu den Orten und Situationen, die der Künstlerin auf ihren Reisen begegnet sind, steckt. “Wenn ich zeichne, bin ich wirklich dort gewesen, habe den Ort wirklich erlebt und kennengelernt, weil ich beim Zeichnen ganz bewusst hinschaue und mich mit jedem kleinsten Detail auseinandersetze.”

Über diese unmittelbaren Bilder hinaus, waren die hier in Auszügen zu sehenden Reisen auch entscheidende Weichensteller für weitere Themen und Entwicklungen der Künstlerin. Die Auseinandersetzung mit anderen Ländern, Kulturen und Gesellschaftsformen und die Reflexion über die eigenen, hat ihre Perspektive nachhaltig verändert und zu einer kritischeren Darstellung geführt, die in den meisten ihrer neueren Werke zu sehen ist. Das zeigt beispielhaft die ebenfalls in dieser Ausstellung zu sehende, direkt nach der Asien-Reise entstandene Serie “Beautifool Plastic”.

“Reisen ist intensiv. Und Reisen verändert Menschen. Je genauer man hinschaut und je bewusster man erlebt, desto mehr Vielfalt saugt man in sein eigenes Leben auf. Mehr Erschreckendes, aber auch mehr Wunderschönes. Denn die Welt besteht immer aus beidem.”

wievielfarbenhatdiewelt.com

Öffnungszeiten:
Freitag, 6. März – Sonntag, 12. Juli 2020,
Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr,
Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr,
bei Abendveranstaltungen in der Warenannahme durchgehend geöffnet

Vernissage: Freitag, 6. März 2020, 18 Uhr