Suchen
Veranstaltungen filtern nach...
  • kargah e.V.

Der Verein

kargah e.V. (Persisch: Werkstatt) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich sozial und politisch engagiert und unabhängig von Parteien und Religionen ist. Der Verein wurde 1980 durch eine Gruppe von politisch verfolgten Exil-Iraner*innen gegründet, die sich gegenseitig im Alltag unterstützten und gemeinsam politisch organisierten. Heute ist kargah zu einem renommierten interkulturellen Verein mit Mitarbeiter*innen aus über 20 Herkunftsländern gewachsen. Schritt für Schritt hat sich kargah für alle Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte geöffnet und seine Angebote erweitert.

Was machen wir?

Wir bieten bedarfsorientierte Bildungs-, Qualifizierungs-, Beratungs- und Kulturangebote für Geflüchtete und Migrant*innen an und fördern durch unser interkulturelles, mehrsprachiges Team die Mehrsprachenkompetenz, den interkulturellen Austausch und ein ganzheitliches Ankommen im Großraum Hannover. Das kargah-Café und die vielfältigen Kulturangebote – darunter mehrsprachige Lesungen, Ausstellungen, Stadtteilfeste und vieles mehr – machen den Verein zu einem Ort der kulturellen und politischen Bildung und des Austausches auf Augenhöhe. kargah e.V. versteht sich außerdem als Vermittler zwischen interkulturellen Themen, der Politik und der Zivilgesellschaft und betreibt als aktiver Netzwerkakteur (unter anderem bei MiSO e.V., Runder Tisch gegen Rassismus, ALBuM, Bündnis “Menschenrechte grenzenlos”) Öffentlichkeitsarbeit sowie aktuelle migrationspolitische Diskurse.

Beratungsangebote:

Im Flüchtlingsbüro können sich Menschen zu Asylfragen beraten lassen. Bei der Frauenberatungsstelle SUANA können sich Frauen Beratung und Unterstützung holen, die von häuslicher Gewalt, Zwangsheirat oder Stalking bertroffen sind. Das Niedersächsische Krisentelefon gegen Zwangsheirat ist eine Anlaufstelle für von Zwangsheirat betroffene Mädchen und Frauen. Die Härtefallberatung bietet eine vertrauliche Perspektivberatung für Menschen, die im Asylverfahren abgelehnt wurden oder aus anderen Gründen kein Aufenthaltsrecht mehr für Deutschland haben. Alle Beratungsangebote sind kostenlos, vertraulich und können muttersprachlich durchgeführt werden.

Bildungsangebote:

Wir bieten regelmäßige und fortlaufende Deutschkurse auf den Niveaus A0 bis B2 sowie spezielle berufsbezogene Deutschkurse an. Daneben gibt es Qualifizierungsmaßnahmen wie das Kontaktstudium, eine akademische Weiterbildung für Migrant*innen und Geflüchtete. Zudem bieten wir besondere Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Frauen und Mütter sowie PC-Kurse, Hausaufgabenhilfe, Musik-Unterricht, Persisch-Kurse und Veranstaltungen zu politischer Bildung.

Kultur und Begegnung:

Wir verstehen uns als Begegnungshaus, dass ganz verschiedenen Themen, Sichtweisen und vielfältigen kulturellen Formen Raum bietet und Öffentlichkeit für die Thematiken von Migrant*innen schafft. Im Rahmen unseres Kulturprogramms bieten wir Künstler*innen mit und ohne Migrationsgeschichte die Möglichkeit, ihre Kunst zu zeigen und sich miteinander und dem Publikum auszutauschen.

Ob mehrsprachige Lesungen, Film-Abende, Kunst-Ausstellungen oder ein Veranstaltungsprogramm für Frauen. kargah möchte einen neuen und ungewöhnlichen Blick auf soziale und kulturelle Fragen werfen. Unsere Themen können sehr abwechslungsreich sein: Von Migration, Flucht und Vertreibung über politische Fragestellungen bis hin zu der Auseinandersetzung mit Begriffen wie Integration oder Heimat.

Das Kulturprogramm wird von verschiedenen Bereichen im Haus gestaltet. Neben dem allgemeinen und breitgefächerten Programm “kultur bei kargah”, lädt der La Rosa-Frauentreff beispielsweise regelmäßig migrantische Künstlerinnen ein, ihre Werke zu präsentieren, trifft sich für gemeinsame Film-Abende und Lesungen und beschäftigt sich auf politischer und kultureller Ebene mit dem Thema Frauen und Migration. Die Bibliothek von kargah präsentiert außerdem regelmäßig persische Lesungen und bietet Zugang zu diverser persischer Literatur. Außerdem bieten wir eine Vielzahl von Freizeitangeboten wie Musik-Unterricht, Sport oder Schach an.

kargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Telefon: 0511 / 12 60 78 -0
E-Mail: info@kargah.de
www.kargah.de

(Fotos: Konrad Boidol und kargah e.V.)

kargah e.V. / Logo