Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Der Club der lebenden Denker


Öffentliche Philosophie bei Faust. Thema: Steckt der Liberalismus in der Krise?


Di, 11.09.18

Der Nachbarin Café

Rubrik: Gesellschaft

Einlass / Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Die gezielte Beeinflußung und Manipulation der individuellen Meinungsbildung durch intelligente Algorithmen hat ein bislang noch nie bekanntes Maß erreicht, wie die Affäre um Facebook und Cambridge Analytica zeigt. Zugleich scheinen die zunehmende Vernetzung durch das Internet der Dinge, das ebenso massenhafte wie gezielte Sammeln und Auswerten von Daten (Big Data) sowie der Einsatz immer ausgeklügelterer Künstlicher-Intelligenz-Technologien die Entscheidungsfähigkeit der Konsumenten und Wähler weiter zu mindern.

Einige Kritiker meinen sogar, dass die Ausübung des freien Willens im Ganzen bedroht sei. Da Marktwirtschaft und Demokratie mündige Individuen und einen freien Meinungsbildungsprozess voraussetzen, sehen manche bereits das Ende des Liberalismus aufziehen. Verschärft wird dies dystopische Szenario zusätzlich durch einen bevorstehenden Wandel des Arbeitsmarktes im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung und Automatisierung.

Unter der Moderation von Dr. Rüdiger Rimpler möchte Der Club der lebenden Denker ein wenig mehr Orientierung über diese scheinbar unübersichtliche Ausgangslage verschaffen und gemeinsam über mögliche Zukunftsperspektiven diskutieren.

Der Club der lebenden Denker trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat zur Diskussion aktueller Fragen praktischer Philosophie. Jeder Abend wird von wechselnden Personen vorbereitet. Das Programm entsteht unter der Regie von Reflex e.V., Institut für Praktische Philosophie, Dr. Gerhard Stamer. Mitarbeit erwünscht!