Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Zinnober-Kunstvolkslauf


Atelier-Rundgang, Galerie-Bummel und Tag der offenen Tür


So, 02.09.18

Kunsthalle / Zinsser-Halle

Rubrik: Ausstellung

Öffnungszeiten: 11-18 Uhr

Eintritt: frei

Der alljährliche Zinnober-Kunstvolkslauf genießt weit über die Grenzen Hannovers hinaus Kultcharakter. Benannt nach den Zinnober-Künstlerfesten der 20er-Jahre um Kurt Schwitters wird die Bildende Kunst mit Sonder-Ausstellungen, Performances, Video-Shows, Musik-Sessions, Lesungen, Kunstverlosungen, Café- und Cocktailbars so richtig gefeiert. Insgesamt rund 60 Ateliergemeinschaften, Galerien und Kunsthäuser öffnen 2018 ihre Türen. An diesem Wochenende wird die ganze Bandbreite der Kunst und die Lebendigkeit der Kunstszene in Hannover sichtbar – bei Faust beteiligen sich das Atelier Bettfedernfabrik, das Atelier Mira und der Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V. Der Eintritt ist frei.

Das Atelier Bettfedernfabrik zeigt die Ausstellung “Pure Gärten”. Zu sehen sind Werke von N. Deseke, M. Fieseler-Roschat, V. Frese, K. Henschel, M. Kiener, D. Kist, B. Kock, L. Lippert, H. Schmidt, A. Steckling, I. Theurich und H. Wagenknecht. Am Sonntag gibt es um 15 Uhr eine Atelier-Führung mit den Künstlerinnen und Künstlern sowie die Performance “bouncin' around” von Ilka Theurich, außerdem eine Verlosungsaktion.

Das Atelier Mira ist mit der Ausstellung “Artists 11” dabei, bei der die Künstlerinnen und Künstler des Atelliers ihre Werke präsentieren. Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils eine Verlosung von Kunstwerken, außerdem können Postkarten selbst gestaltet werden und es findet ein kreativer Austausch mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken statt und am Samstag gibt es zum Abschluss um 19 Uhr eine Jam-Session.

Der Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V. wiederum hat gemeinsam mit der Virtuale Swizerland das digital basierte Cyberspace-Projekt iJacking entwickelt, das sich mit und in Hannovers Stadtraum vorwiegend mittels eigenem Smartphone oder Tablet subtil und poetisch verschränkt und ungeahnte Möglichkeitsräume erfahrbar werden lässt. In der Kunsthalle Faust und im Kesselhaus Linden werden am Samstag und Sonntag taiwanesische Video-Projektionen gezeigt: “Vertical Cinema – Strange Continuum”.