Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Zinnober-Kunstvolkslauf


Atelier-Rundgang, Galerie-Bummel und Tag der offenen Tür


Fr, 01.09.17

Kunsthalle / Zinsser-Halle

Rubrik: Ausstellung

Öffnungszeiten: Fr und Sa 16-21 Uhr, So 12-18 Uhr

Eintritt: frei

Der alljährliche Zinnober-Kunstvolkslauf genießt weit über die Grenzen Hannovers hinaus Kultcharakter. Benannt nach den Zinnober-Künstlerfesten der 20er-Jahre um Kurt Schwitters wird die Bildende Kunst mit Sonder-Ausstellungen, Performances, Video-Shows, Musik-Sessions, Lesungen, Kunstverlosungen, Café- und Cocktailbars so richtig gefeiert. Insgesamt rund 60 Ateliergemeinschaften, Galerien und Kunsthäuser öffnen 2017 für drei Tage ihre Türen. An diesem Wochenende wird die ganze Bandbreite der Kunst und die Lebendigkeit der Kunstszene in Hannover sichtbar – bei Faust beteiligen sich das Atelier Bettfedernfabrik, das Atelier Mira und die Kunsthalle Faust. Der Eintritt ist frei.

Das Atelier Bettfedernfabrik zeigt die Ausstellung “20”, mit der sie ihr zwanzigjähriges Jubiläum feiert. Zu sehen sind Malerei, Grafik, Objekt-, Audio-, Video-, Lichtkunst, Installationen, Interventionen und Performance-Kunst. Am Sonntag gibt es um 13 Uhr eine Atelier-Führung mit den Künstlerinnen und Künstlern sowie performative Interventionen im Rahmen der Veranstaltungsreihe “atelier:performance”.

Das Atelier Mira ist mit der Ausstellung “Künstler im Kontrast” dabei, bei der sich die elf Künstlerinnen und Künstler des Atelliers unter anderem der Malerei, der Objekt-Kunst, dem Zeichnen und dem Collagieren widmen. Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils um 16 Uhr eine Verlosung von Kunstwerken, außerdem können Postkarten selbst gestaltet werden und es findet ein kreativer Austausch statt.

Die Kunsthalle Faust wiederum präsentiert in ihren Räumen, dem Kesselhaus Linden und dem Öffentlichen Raum die Ausstellung Boondocks III Hanover. Das international besetzte Ausstellungsprojekt vertieft die Zielsetzungen der Boondocks-Vorgänger und der Ausstellung Urban Touch. Das Projekt lenkt den Blick ins Zentrum der Stadtgesellschaft, reflektiert mit medialen Werken und Installationen in der Kunsthalle Faust und performativen und partizipatorischen Aktionen im Stadtraum dessen Umstrukturierung und Werte-Wandel und untersucht gleichzeitig den Handlungsspielraum der “öffentlichen Sache”. “Boondocks III Hanover” interveniert im Niemandsland zwischen öffentlichen und privaten Territorien in Hannovers urbaner Wildnis und ermöglicht gleichzeitig den Zutritt zu kulturellem Neuland.

weitere Informationen:
Zinnober-Kunstvolkslauf 2017