Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Cock Sparrer


The Godfathers of Street Punk


Präsentiert von: Living Concerts

Sa, 27.10.18

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 25 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 30 Euro

Das Besondere an Cock Sparrer ist, dass sie nicht nur eine Band sind. Sie sind Freunde aus Kindestagen und machen Krach seit 1972. Sie spielten, tranken, gingen zum Fußball und sorgten für Unruhe in der Punk-Szene der späten 1970er-Jahre in London. Schließlich schien es, als gäbe es hunderte Gleichgesinnte mit der gleichen Einstellung. Allerdings waren die Jungs von der falschen Seite der Stadt und passten nicht ganz in die “Art School”-Szene – Jeans und Dr.-Martens-Stiefel tragend waren Cock Sparrer eher auf den Stadion-Tribünen zu Hause als Fashion Victims in Bondage-Hosen. Sie haben die Dinge immer so gemacht, wie sie es wollten. Als Punk mit seinen eigenen Regeln am Ende war, waren sie immer außen vor, da sie sich eh nicht danach gerichtet hatten.

Obwohl sie vom Sex Pistols-Manager Malcolm McLaren umworben wurden, mit den Small Faces, Thin Lizzy, Motörhead, Slade und anderen auf Tour waren und einen Plattenvertrag mit Decca hatten, war die “Musik-Industrie” gerade nicht bereit für Cock Sparrer. Das britische Musikmagazin Sounds fasste es 1978 in einer Live-Review perfekt zusammen: “Musikalisch und visuell ist die Crew von Cock Sparrer so kunterbunt und ungehobelt, wie es für eine Band möglich ist, sich darzustellen. Man stelle sich fünf Cockneys mit Haarlängen von Skinhead bis Woody Roller vor, Kleidung tragend, die aussieht wie vom Flohmarkt und die darüber singen, dass das East-End-Leben hart, aber spaßig ist … Sie kreieren einen lebenslustigen Sound, der sich gelegentlich dem ursprünglichen Geist von Slade annähert.”

Als die Oi!-Szene 1980 entstand, fand sich die Band auf einer Reihe von Compilations und eine neue Generation von Fans entdeckte sie. Das war Punk von den Straßen und Cock Sparrer und ihre Fans schienen einfach hineinzupassen. 1983 erschien das erste offizielle Album “Shock Troops”, das heute ein Klassiker ist und regelmäßig bei Umfragen zum einflussreichsten Punk-Album aller Zeiten genannt wird. Da Cock Sparrer nie den verdienten Zuspruch von der Musikpresse bekommen hatten (oder nötig hatten), blieb die Band von der Masse weitgehend unbemerkt. Dies brachte ihnen jedoch Kultstatus unter denen, die wichtig waren: Die echten Punk-Fans und die Band halten diesen Spirit seit über 45 Jahren aufrecht.

1992 erlebte die Band ein neues Niveau, das sie nie erwartet hatte. Viele neue Bands waren gekommen und alle nannten Cock Sparrer als Einfluss oder als “The Godfathers of Street Punk”. Was folgte, war die Möglichkeit, irgendwo auf der Welt zu sein, an jedem Abend der Woche und in überfüllten Clubs zu spielen, in denen alle aus vollem Halse mitsingen. Selten bekommt eine Band solche Reaktion. Eine Cock Sparrer-Show ist ein Event. Es ist wie der letzte Spieltag im Pokal. Ein familiärer Singalong.

Ihre Karriere ist umgekehrt verlaufen als gewöhnlich, denn heute sind Cock Sparrer größer als je zuvor. Regelmäßig sind sie Headliner bei allen bedeutenden Punk-Festivals in Europa und gelegentlich in den USA wie bei Punk Rock Bowling und Riot Fest. 2017 erschien “Forever”, ihr erstes Album seit sechs Jahren. Cock Sparrer sind auch nach über 45 Jahren immer noch fünf Kerle in einer Kneipe, fünf Freunde, die Spaß haben, mehr als nur eine Band.

www.cocksparrer.co.uk

Eine Veranstaltung von Living Concerts

Achtung: VVK nur über Living Concerts!