Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Bigger Bashment XXL


13th Anniversary. Mit Rebel Sound (Hannover), Pow Pow Movement (Köln) und Benjie (Hannover)


Mi, 02.10.19

60er-Jahre Halle

Rubrik: Party

Einlass / Beginn: 23 Uhr

Eintritt: 12 Euro

Deutschlands Soundsystem Nummer eins ist zurück bei Faust: Passend zum dreizehnjährigen Geburtstag von Bigger Bashment gratulieren The Pow Pow Movement ihren hannoverschen Kollegen von Rebel Sound. Die fünf Kölner verstehen Ihr Handwerk bestens und haben sich seit nunmehr achtundzwanzig Jahren Ihren Platz in der Reggae-Szene durch unzählige Auftritte erkämpft.

Seit 2001 sind Pow Pow Movement auch als Produzenten aktiv, und alles was auf Jamaika Rang und Namen hat, hat auf Ihren Tunes gesungen. Im Kölner Petit Prince Club, wo Pow Pow seit zwanzig Jahren jede Woche Dancehall-Reggae präsentiert, waren internationale Stars wie David Rodigan, Stonelove, Tony Matterhorn, Bass Odessey und Shaggy zu Gast. Der Rest ist Geschichte: The Mighty Pow Pow Movement spielten ihren Sound an fast jedem Ort und auf fast jedem Festival in Europa. In Ländern wie Italien, Schweiz, Frankreich, Niederlande, Belgien, England, Portugal, Spanien, aber auch in Jamaika, Afrika, Kanada und den USA kennt man das Soundsystem bestens. Unzählige Dubplates wurden auf ihrer endlosen Liste von Trips durch die Welt gevoiced und machen Pow Pow Movement zu dem was sie heute sind.

Davor und danach sorgen die Hausherren von Rebel Sound für den passenden Groove. Von Reggae über Rub a Dub bis hin zu Soca und Dancehall haben Rebel Sound seit 1995 alles im Party-Programm, was das Herz begehrt. Dafür sorgt das DJ-Team mit Gründer Benny Rebel, Lenny Berger, Johnny Danger, Mexiko, Don Robinio, Selecta Jahrone und der allerorts bekannte “Ganjasmoka” Benjie, der seit Jahren die Tanzhallen mit Dancehall und Reggae in deutscher Sprache rockt.

Benjie wird einen Live-Set spielen. Bei ihm hat alles mit zwölf Jahren angefangen, am Commodore Amiga 500. Beats bauen, Kassetten aufnehmen und auf HipHop-Jams erste Live-Erfahrungen sammeln. Zwischen prägenden Aufenthalten in der Karibik und einer Toningenieur-Schule entstand der Song “Ganja Smoka” (1998) und die ersten LP “So Gesehen” (2002). Es kam zu einem Vertrag mit dem Label DefJam Germany, welches jedoch kurz darauf geschlossen wurde. Das konnte ihn aber nicht davon abhalten, 2006 bei einem neuen Label die zweite LP “Unterwegs” fertigzustellen. Auch diese Zusammenarbeit verlief alles andere als optimal und endete mit einem Veröffentlichungsverbot seitens des Labels. 2010 gelangte Benjie endlich wieder auf freien Fuß, im Gepäck all die Songs und Styles, die sich über die lange Zeit angesammelt hatten. 2011 veröffentlichte er in freundschaftlicher Kooperation mit Urban Tree Music “Gelobtes Land”. Aktuell arbeitet er an einem neuen Album.

Kaboom! Reggae Music is Rebel Music!

Eintritt ab 18!

Rebelsound @ Facebook

Bigger Bashment @ Facebook

Pow Pow Movement @ Facebook

Benjie @ Facebook