Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Ok Kid


Broken Pop aus Köln. Live 2018. Support: Mine (Indie-Pop aus Berlin)


Di, 20.11.18

Capitol

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 25 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 32 Euro

Ok Kid haben sich in Frage gestellt und vieles verändert. Mit dem neuen, im Oktober erscheinenden Album “Sensation” gelingt der Band ein klares politisches Statement und ein hemmungsloses Bekenntnis zum Pop. Im Herbst gehen die Kölner auf ihre bislang größte Tour. Eine Sensation ist laut Duden unter anderem “ein aufsehenerregendes, unerwartetes Ereignis, eine außergewöhnliche Leistung oder Darbietung”. Das alles trifft auf das ebenso betitelte dritte Ok Kid-Album zu: “Sensation” ist tatsächlich eine Sensation, weil man deutlich spürt und hört, dass die Kölner Band sich radikal in Frage gestellt hat. Im Ergebnis kam dabei das dichteste und mitreißendste Album ihrer bisherigen Karriere heraus.

“Sensation” ist ein hochpolitisches Album. Es geht um die Selbstinszenierung in den Sozialen Medien, Konsumwahn, die Gier nach Sensationen. Die musikalische Formel, derer sich Jonas Schubert, Raffael Kühle und Moritz Rech bedienen, ist die denkbar klügste: strahlender, mitreißender, hemmungsloser Pop. Songs wie das vorab veröffentlichte “Warten auf den starken Mann” oder die neue Single “Lügenhits” sind ein euphorisches Bekenntnis zur Popmusik und präsentieren zugleich die haltungsstärksten Ok Kid aller Zeiten. So fließt alles zusammen, das Private ist politisch, im Kleinen finden Ok Kid den großen Zusammenhang – und das ist dann eben Pop im allerbesten Sinne. Auf der bislang größten Ok Kid-Tour im Herbst werden ihnen die Zeilen dieser Lieder aus tausenden Mündern entgegenschallen. Weil sie wahrhaftig sind. Für den Support sorgt die Indie-Pop-Sängerin Mine aus Berlin.

www.okkidmusik.com
Ok Kid @ Facebook

Mine @ Facebook

Achtung: VVK exklusiv bei Eventim

Tournee-Veranstalter: Der Bomber der Herzen

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Faust.
Ort: Capitol

FAUST EXPORT
Auch 2018 wagt sich Faust mit befreundeten Bands und Künstlern in ausgewählte außerhäusige Spielstätten. Wie auch in den heimischen Konzerthallen wird weiterhin auf die akribische Auswahl von Inhalten gesetzt, welche im Einklang zum Selbstverständnis des Kulturzentrums Faust stehen. Hiermit möchten wir unsere Arbeit über Linden hinaus aktiv auch in anderen Stadtteilen Hannovers darstellen.