Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Slime


Punkrock aus Hamburg. Support: Johnny Firebird (Punkrock aus Regensburg)

Fr, 18.11.2016

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 19 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 23 Euro

Slime, die Pioniere des antifaschistischen Punkrocks, geben sich ein weiteres Mal die Ehre und machen sich auf musikalische Reise durch die Bundesrepublik. Zum letzten Mal ausgiebig getourt hatte die Band 2012 zur Veröffentlichung des aktuellen Studio-Albums “Sich fügen heißt lügen”. Seitdem gab es nur wenige, ausgewählte Konzerte.

Slime gehören zu den stilprägenden Bands der 1990er-Jahre. Songs wie “Goldene Türme” und “Schweineherbst” sind auch heute wieder, im wahrsten Sinne des Wortes, brandaktuell. Es wird also nicht nur Zeit für eine neue Tour, sondern auch für ein neues Album. Die Arbeiten zur neuen Platte laufen bereits seit 2015. Ein erster Vorbote erschien bereits im April diesen Jahres mit der Single “Sie wollen wieder schießen dürfen“ – zugunsten von Pro Asyl. Bevor sich die Combo wieder ins Studio zurückzieht, werden noch einmal die deutschen und österreichischen Bühnen bespielt. Um warm zu bleiben. Und weil die Fans (und die Polizei) schon viel zu lange gewartet haben.

Den Support bestreiten Johnny Firebird aus Regensburg, die den Beweis antreten, dass song-orientierter, melodischer Punkrock auch anders geht und noch lange kein Relikt der 70er-Jahre ist. Beeinflusst von Genre-Größen wie The Clash, Rancid oder New York Dolls beackert das Quintett Punkrock bis hin zum klassischem Stadion-Rock, ohne in die allzu bekannten Klischees zu verfallen, um dem vermeintlich verstaubten Genre neuen Spirit einzuhauchen.

www.slime.de
Slime @ Facebook

Johnny Firebird @ Facebook