Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

„Menschenrechte und Flucht: Reflektionen von Geflüchteten“


Ein Abend mit Kurzfilmen, Theater und Lesungen zu den Themen Flucht-Ursachen, Menschenrechte und Ankommen

Mo, 14.11.2016

Warenannahme

Rubrik: Bühne / Gesellschaft

Einlass: 18 Uhr

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: frei

Dieser Abend zum Thema “Menschenrechte und Flucht” soll ganz im Zeichen der Ideen und Gedanken stehen, die Geflüchtete zum Thema Menschenrechte haben und diese auf die Bühne bringen möchten. Das Programm beginnt mit einer Reihe von Kurzfilmen, in denen Menschen ganz persönliche Geschichten zum Thema Flucht und ihrem Ankommen in Deutschland erzählen.

Außerdem wird das Theaterstück “Der Schlüssel zum Paradies” erstmals in voller Länge aufgeführt. Das Stück wurde von Barialay Khamosh, der vor einem Jahr aus Afghanistan kam, geschrieben und inszeniert und erzählt die dramatische Geschichte einer jungen afghanischen Familie. Beim diesjährigen Sommerfest des IIK wurde bereits eine Kurzversion des Stückes gezeigt, die viele Zuschauer sehr berührt hat.

Roshdi Alssafi wiederum ist ein junger Autor aus Marokko, der einen seiner Briefe an die Bundesregierung für uns lesen wird. Er schildert die Situation in seinem Heimatland und begründet, warum es sich dabei nicht um ein sogenanntes sicheres Herkunftsland handelt.

Eine Veranstaltung des IIK e.V. in Kooperation mit dem Kulturzentrum Faust