Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Marathonmann


Post-Hardcore aus München. Support: 8 Kids (Alternative-Rock aus Darmstadt)

Di, 08.11.2016

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 13 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 17 Euro

Es gibt nichts Schlimmeres als Bands, die auf ihrem Weg das “Warum” verlieren. Alles wird irgendwann Routine, selbst ein künstlerischer Schaffensprozess. Es ist nicht einfach, sich als Band mit jedem Album neu zu erfinden – und so verfallen viele Bands in einen Trott der Reproduktion und gehen lieber auf Nummer sicher, um die ihnen entgegengebrachten Erwartungen zu erfüllen. Bei Marathonmann ist das anders. Mit jedem neuen Jahr werden sie hungriger, neugieriger und zugleich unbeschwerter. Mit ihrem Debut Album “Holzschwert” haben sie ihre Eigenständigkeit unter Beweis gestellt. Auf “…und wir vergessen was vor uns liegt” wagten sie sich in neue musikalische Bereiche vor und auf ihrem aktuellen Album “Mein Leben gehört Dir” trägt die Band ihre ersten beiden Alben im Herzen, aber erschafft zugleich einen komplett neuen Ansatz des Songwritings. Noch nie klangen Marathonmann so nah, so ehrlich und greifbar. Gleichzeitg können neue musikalische Einflüsse bestehen, ohne an den Grundmauern des Marathonmann-Sounds zu rütteln, für den die Band von tausenden Hörern geschätzt wird. “Mein Leben gehört Dir” handelt von Zweifel und Selbstaufgabe. Vom aussichtslosen Kampf gegen die Mächte des Wahnsinns und die Rückbesinnung auf ein längst verlorenes, unbeschwertes Leben, welches die eigenen Wünsche und Träume in den Fokus rückt, anstatt sich dem permanenten Druck des Fremd-Diktats zu beugen. Dabei kann man den fordernden Album-Titel auf zwei Arten verstehen: Das Leben, welches uns täglich aufs neue entrissen wird, bis wir nichts mehr haben, woran wir uns festhalten können. Auf der anderen Seite jedoch auch die Möglichkeit der freiwilligen Selbstaufgabe für das Schöne, das Gute und das Wahre.

Wenn die Stimme bricht und sich Gitarren langsam aufbauen, dann klingt das für einige sicher nach interessanter Rockmusik mit Geschrei. Für andere jedoch wie ein Ausbruch, den man keine Sekunde länger hinauszögern kann. Wie eine heftige Emotion, die sich im hier und jetzt ein Ventil suchen muss. Wie ein epischer Moment, den man nicht festhalten kann. Genau das, gepaart mit einer ordentlichen Portion Pathos, findet man in der Musik von 8 Kids wieder. Es geht darum, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, und um Trauer, Freude, Hoffnung, Liebe. Die Darmstädter Band gründete sich Mitte 2015. Die Songs schaffen eine Diskrepanz aus Emotionen, die den Hörer beflügeln – oder brechen. Wer sich drauf einlässt, wird Gänsehaut-Momente oder einen Gefühls-Flashback erleben. Denn was die Band ausdrückt, sind Erinnerungen, entstanden in Zeiten, in denen man sich nicht traute, über das Erlebte nachzudenken oder zu sprechen. Wer kennt das nicht? Diese Geschichten voller Verzweiflung und Hilflosigkeit, voller Hoffnung und Leidenschaft, voller Melancholie, Tristesse und Liebe.

Marathonmann @ Facebook

8 Kids @ Facebook