Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Sedlmeir


Space-Pop, Krimi-Rock und Hardrock-Schlager. Gäste: Fränkie & Fronkh und The Sons of Gehøvenen


Fr, 25.05.18

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 9 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 12 Euro

Tickets bestellen

Es war im Herbst 2017: Ein Engel kam zurück mit einem neuen Album. “Fluchtpunkt Risiko” lautete der verwegene Titel seines sechsten Langspielers. Mit sich selbst als Testperson taucht Sedlmeir ab in die Spiralen menschlicher Idiotie und ewigen Wollens, nur um die Beschaffenheit des Nichts aufzuzeigen. Obwohl knallharter Emotionalist, klingt er erstaunlich klar und analytisch – seine typisch schwarzhumorig-sezierenden Texte spielen wieder die zentrale Rolle und beschwören die Romantik der Sachlichkeit. Bei Sedlmeir erscheinen sie im Gewand von Space-Pop-Songs, schmutzigen Krimi-Rockern und absurder Unterhaltungsmusik.

Fränkie und Fronkh sind eineiige Zwillinge, obwohl der eine aus Vancouver und der andere aus dem fränkie-kanadischen Montreal stammt. In ihrem Heimatland Kanada geht das, wegen der Zeitverschiebung. Beide spielen Gitarre, am liebsten A-Dur, und treffen sich dazu regelmäßig in einem geheimen Schuppen am Rande der Galaxis. Bei diesen Happenings entstehen Songs, in denen Death Country, Metal und Craftbeer Folk sich bisweilen gemeinsam tummeln. Dazu Texte mit hohem Mitgröl-Faktor, die auch mit einem Summa Cum Laude-Abschluss noch überraschende intellektuelle Einsichten servieren. Unter den Krawatten liegt das Bier!

The Sons Of Gehøvenen stammen aus einer Musiker-Dynastie, die zwischen Portugal, Mexiko, Dänemark und der Tundra in Hannover-Linden pendelt und alles schon erlebt hat, was man erleben kann, wenn man sein letztes Hemd teilt und der Letzte das Licht ausmacht. Die Bänkelsänger packen ihre Banjos aus und singen von betrunkenen Matrosen, verdrehten Herzen, verrückten Astronomen und dem langen Weg, der nie nach Hause führt, aber stets an der Bar ein gutes Ende findet, weil die Welt sich dreht.

sedlmeir-rock.de