Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Anthony R. Green


atelier:performance #12


Sa, 19.05.18

Zinsser-Halle / Studio : Ilka Theurich

Rubrik: Bühne

Einlass / Beginn: 15 Uhr

Eintritt: frei

Der kreative Output von Anthony R. Green (Komponist, Performer, Projekte über soziale Gerechtigkeit) umfasst musikalische und visuelle Kreationen, Interpretationen von Originalwerken, Kollaborationen, Bildungsarbeit und mehr. Hinter all seinen künstlerischen Bemühungen stehen die Ideale von Gleichheit und Freiheit, die sich auf vielfältige Weise in einer Komposition, einer Performance, einer Kollaboration oder einer Arbeit zur sozialen Gerechtigkeit manifestieren.

Als Performer trat Anthony R. Green an verschiedenen Orten in den USA, auf Zypern, in Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Südkorea auf. Für Auftritte arbeitete er mit zahlreichen Studenten und aufstrebenden Komponisten sowie etablierten Komponisten wie David Liptak, Ofer Ben-Amots, Renée Baker, Steve Reich und George Crumb.

Greens wichtigste Arbeit zur sozialen Gerechtigkeit war “Castle of the Skins” (COOS), wo er Associate Artistic Director, Composer-in-Residence und Pianist ist. COOS ist eine Organisation für Konzert- und Bildungsformate, die sich dem Ziel widmet, die schwarze Kunst durch Musik zu feiern. Mit COOS hat Green über das Leben und die Musik vieler schwarzer Komponisten performt, komponiert und referiert. Seine wichtigsten Kompositionslehrer waren Theodore Antoniou, Lee Hyla und Robert Cogan, und er nahm an Meisterkursen mit Jonathan Harvey, Walter Zimmermann, Paquito D'Rivera und dem JACK-Quartett teil.

atelierperformance.blogspot.de