Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Macht Worte!-Spezial


„Hannovers starke Seiten“ - Der Poetry Slam zu Pressefreiheit und Medien-Kultur

Do, 18.05.17

Warenannahme

Rubrik: Literatur

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 7 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 9 Euro

Ermässigt: 7 Euro

Es ist ein echtes Paradoxon. Noch nie hatten mehr Menschen in ihrer Geschichte Zugang zu Wissen und Informationen. Dank moderner Technik tragen sie ganze Bibliotheken und Wissenssammlungen in der Hosentasche mit sich und können Daten in Echtzeit nachschlagen. Die Menschen können über Soziale Medien politische Auseinandersetzungen weltweit verfolgen, sich in komplexe Themen von der Straßenbahn aus einarbeiten und audiovisuelle Angebote zur Wissensvermittlung nutzen.

Noch nie war es so einfach, sich gesellschaftspolitisch zu informieren. Und noch nie wurde so oft gelogen. Der amerikanische Präsident Donald Trump tut Medien wie CNN oder die New York Times als Fake-News ab und spricht davon, mit ihnen im Krieg zu sein. Seine Beraterin Kellyanne Conway erklärt Journalisten gar, dass es alternative Fakten gibt. Kanäle auf Facebook und Twitter sind voller Links zu Meinungsblogs und Verschwörungstheorien. Klar ist: Die digitalen Echo-Kammern schaffen mehr Verwirrung als Einordnung und Aufklärung. Und zugleich wird in Ländern wie der Türkei die Pressefreiheit eingeschränkt. Kritische Journalisten wie Deniz Yücel kommen in Haft.

Welche Aufgabe kommen mit diesen Entwicklungen auf die klassischen Medien zu? Wie meistern Print-Produkte die Digitalisierung? Und was erwarten die Leser von der vierten Gewalt? Fünf Slammerinnen und Slammer widmen sich heute Abend bei diesem “Macht Worte!”-Spezial, das als Support des SLAM 2017 in Kooperation mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse veranstaltet wird, diesen Fragestellungen. Es moderieren Henning Chadde und Jan Egge Sedelies.

www.macht-worte.com
www.slam2017.de