Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Panzerballett


Jazz-Metal aus München. Support: A Kew's Tag (Acoustic Progressive Rock aus Hannover)

Mi, 18.05.2016

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 15 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 19 Euro

Das deutsch-österreichische Kult-Quintett um den Gitarristen, Komponisten und Arrangeur Jan Zehrfeld stellt sein neues, fünftes Album “Breaking Brain” vor. Panzerballett sind nicht Heavy Metal, nicht Jazz und nicht Musik-Kabarett. Haben aber von allem ein recht großes Stück mitgenommen. Sie mögen den Frank-Zappa-Vergleich nicht so gerne, aber er ist angebracht. Wir hören keine Zappa-Kopie, aber wir erleben den Geist. Nicht viele schaffen es, auf extrem hohem musikalischem und handwerklichem Niveau auch noch den Humor zu behalten. Ein Panzerballett-Konzert ist ein großer Spaß – nicht nur für Musiker-Kollegen.

Es ist wahr, nicht oft bekommt man die Worte “verstörend”, “verwirrend”, “verkopft” und “krass” in einem Satz zu lesen – in einem positiven Zusammenhang ohnehin nicht. Doch Panzerballett ist keine gewöhnliche Band. Sie sagt diese Worte nämlich über sich selbst. Was aber bei jeder anderen Band auf eine Mischung aus Größenwahn und einer mittelschweren Persönlichkeitsstörung hinweisen würde, trifft hier auf wundervolle Weise den Nagel auf den Kopf. Diese Analogie würde dem Panzerballett jedoch nicht gerecht, fügte man nicht an, dass hier nicht einfach so ein Nagel von einem Hammer getroffen wird und im Holz verschwindet. Viel zu simpel! Die Münchner haben es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, die Theorie zu widerlegen, im Einfachen liege die wahre Schönheit. Insofern erwartet den Hörer ein ähnliches und doch ganz neues Szenario. Zwar findet man die gleichen Elemente vor, und doch schlägt sich hier vielmehr der Nagel selbst mit aller Macht auf den Hammer, um vom Holz verschluckt zu werden. Ja, dies ist noch immer Musik – aber andersherum gedacht.

Diese Beschreibung verwirrt Sie? Dann haben Sie jetzt eine sehr gute Vorstellung dessen, was Sie beim Panzerballett erwartet. Mächtig, komplex, kunstvoll, intelligent, völlig wahnsinnig. Eben eine jener Konstellationen, die auf wunderbare Weise das Gehirn massieren – oder es lahm legen. Oder beides. Seit jeher schwört das Panzerballett auf das einzigartige Prinzip der “Verkrassung”. Jazzige Komplexität paart sich mit bluesiger Wärme, Weltmusik-Einflüsse treffen auf die unerbittliche Wucht des Metal. Grenzen sind für das Panzerballett da, um pulverisiert zu werden.

A Kew's Tag spielen Progressive Rock mit Akustik-Gitarre – das ist neu! Nach dem beim ersten Album “double check, when you leave” von 2012 noch viele Elemente eines fast “poppigen” Rocks zu hören waren, ist die Band mit ihrem brandneuem Album “Silence Of The Sirens” nun vollständig im Progressive Rock angekommen. Epischer Progressive Rock und Kompositionen, die die Grenzen der Dynamik ausloten, und dabei alles doch nur mit Akustik-Gitarre, komplettiert von Texten, die teils melancholisch, teils lyrisch erzählend sind. Dem Radio-Anspruch haben A kew's tag damit Lebewohl gesagt, nicht aber ihrem Anspruch, jedem Zuhörer die volle Breitseite um die Ohren fliegen zu lassen.

www.panzerballett.de
Panzerballett @ Facebook

www.akewstag.com
A Kew's Tag @ Facebook