Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Fuckup Night Hannover


NGO-Special aus dem gemeinnützigen und Non-Profit-Bereich


Mi, 16.05.18

Warenannahme

Rubrik: Gesellschaft

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: frei / nur mit Anmeldung!

Die erste Fuckup Night fand 2012 in Mexiko statt. Inzwischen sind Fuckup Nights ein international bekanntes Format, bei dem Projekt-Verantwortliche und Gründer*innen ihre größten Geschichten des Scheiterns erzählen, damit andere davon lernen können. Die Idee dahinter ist, dass die Stigmatisierung und ein Schweigen über Misserfolge nicht weiterführt, sondern dass wir von einer Geschichte des Scheiterns mehr lernen können als von Geschichten des Erfolgs. Fuckup Nights folgen dabei einem festen Format beziehungsweise Ablauf. Die Redner*innen haben exakt 6:40 Minuten Zeit für ihre Geschichte des Scheiterns und die wichtigsten Erkenntnisse, die sie aus dem Scheitern gewonnen haben. Danach hat das Publikum die Möglichkeit, direkt Rückfragen zu stellen. Nach einer kurzen Pause folgt der Kurz-Vortrag des nächsten Redners.

Worum geht es bei der heutigen Fuckup Night Hannover?

Wir möchten eine Fuckup Night speziell aus dem und für den gemeinnützigen und Non-Profit-Bereich durchführen. Alle Redner*innen werden von gescheiterten Projekten oder Gründungen aus dem gemeinnützigen Sektor erzählen und berichten, was ihre wichtigsten Erkenntnisse waren. Für Austausch und Networking unter den Besucher*innen ist ausreichend Zeit und Raum eingeplant.

Der Eintritt ist kostenlos. Es werden allerdings Tickets für den Einlass benötigt, die online bei Eventbrite erhältlich sind.

Veranstalter:
Landeshauptstadt Hannover, Stelle für Bürgerschaftliches Engagement
Team der fuckupnights.com/hannover

Medienpartner:
Radio Leinehertz 106.5