Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Lady Crank


Rock und Grunge aus Hannover. CD-Release-Show mit Candy Trip Down (Grunge und Stoner Rock) und From Willows (Post Metal)

Fr, 13.05.2016

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 7 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 10 Euro

Lady Crank. Das sind drei Jungs. Eine Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug. Einer singt. Aus die Maus. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht: Lady Crank sind das Ergebnis langjähriger Liebe zur lauten Gitarrenmusik. Die Naivität, die Härte des Grunge und der Spirit der 90er-Jahre sind klar zu hören. Was Lady Crank besonders macht, sind die harmonische Komplexität und die unüblichen Aufbauten, die die Band von ihren alten Vorbildern abgrenzt. Lady Crank verschließen sich weder der musikalischen Entwicklung der letzten zwanzig Jahre noch den musikalischen Einflüssen der Mitglieder, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Oft kratzt und beißt die Musik auf voller Lautstärke, seltener ist sie leise und süß. Die instrumentelle Kick-Ass-Dynamik vermischt sich mit kraftvollem und vielseitigem Gesang. Die Texte von Lady Crank handeln von menschlichen Abgründen, der Kehrseite des Lebens und dem Überstehen bitterer Zeiten. Erlaubt ist bei Lady Crank aber all das, was gefällt. Und da das Trio auf Gitarrenmusik steht, ist es nun mal genau das und nichts anderes: laute Gitarrenmusik!

Candy Trip Down wiederum servieren ein brodelndes Gemisch aus Alternative, Grunge und Stoner. Ihr frischer Sound ist im gegenwärtigen Rock-Kosmos genauso zu Hause, wie er in die Garagen der frühen 90er-Jahre gepasst hätte – facettenreich, energetisch und dabei unheimlich eingängig. Live präsentiert das Quartett seine Musik ohne aufgesetztes Gehabe und zieht den Zuhörer so schnell in einen elektrisierenden Bann aus Atmosphäre, Drive und Emotionen. Auf sich aufmerksam machten Candy Trip Down bisher mit drei Alben, mehreren Sampler-Beiträgen und vielen Live-Gigs auch über Norddeutschlands Grenzen hinaus.

Frowm Willows bringen knorriges Liedgut und verwachsene Geschichten, wie das Geäst der namensgebenden Weide. Die Strukturen sind kantig und verschachtelt, die Grundstimmung irgendwo zwischen Melancholie und Prügel. Der Klang ist roh und füllig, und doch sind es nur zwei, die Fantasie und Emotion in ihm kanalisieren. Dynamische Berg- und Talfahrten bestimmen die akustische
Dramaturgie und tauchen die Gedankenwelt des Hörers in Farben. Das Resultat ist eine mal wütende, mal zärtliche Vermengung von Sludge Metal und Post-Rock.

www.ladycrank.de
Lady Crank @ Facebook

www.candytripdown.de
Candy Trip Down @ Facebook

From Willows @ Facebook