Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Lumaraa


Die Rapperin aus Leipzig auf "Ladies First"-Tour 2017

Do, 04.05.17

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 16 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 21 Euro

Tickets bestellen

Lumaraa zählt aktuell zu den Top-3-Rapperinnen des Landes. Mit über 40 Millionen YouTube-Klicks auf ihren Videos, ausverkauften Clubtouren, unzähligen Festival-Auftritten sowie über 60.000 treuen Facebook Fans startete sie mit ihrem Album “Gib mir mehr“ 2016 von einer absoluten Pole-Position. Die Fünfundzwanzigjährige wuchs als Sabine Gerling im beschaulichen Landshut in Bayern auf. Früh offenbarte sich ihr Talent für Texte und Melodien. Im Jahr 2008 ging es dann mit der Musik los: Mit dem Mixtape “Anfang einer neuen Zeit” und ihren Musikvideos machte sie bundesweit auf sich aufmerksam. Damals wie heute verbanden ihre Songs unbändigen Hunger, beeindruckende Rap-Skills und Gesang mit gefühlvollen, authentischen Texten. Das Gesamtpaket stimmte von vornherein.

Wie einst ihr großes Idol Kool Savas zog es auch Lumaraa aus der Klein- in die Hauptstadt, um dort alles auf die Karte Musik zu setzen. Mit Tatendrang arbeitete sie in Berlin am ersten Album. Doch obwohl sie ihr Debüt “Mädchensache” auf Platz 17 der Newcomer-Charts platzierte, fehlte ein Umfeld, das an sie glaubte. “Ich habe mir in die Musik reinreden lassen.”, stellt sie in der Retrospektive fest. Lumaraas Beziehung zerbrach, so wie die Zusammenarbeit mit ihrem bisherigen Management und Produzenten. Sie zog den fälligen Schlussstrich und begann die Arbeiten am zweiten Album – zunächst allein. “Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist.” Kein Credo beschreibt die einzigartige Erfolgsstory der Rapperin und Sängerin so gut. Einzigartig ist die Geschichte vor allem deswegen, weil sie keinen entspannten Spaziergang beschreibt, sondern einen steinigen und entbehrungsreichen Weg. Nur ihre Leidenschaft zu kämpfen hat sie weitergebracht, denn echte Unterstützung fehlte ihr lange. Erst das splash!-Festival 2014 markierte den endgültigen Wendepunkt ihrer Karriere: Dort lernte sie den Rapper Der Asiate kennen und lieben.

Über 60.000 Menschen folgen Lumaraa mittlerweile auf Facebook, fast genauso viele auf YouTube. Diese Leute kennen ihre Geschichte längst und so widmete Lumaraa “Gib mir mehr” ihren treuen Fans, die sie seit Jahren unterstützen und begleiten. Das von vielen Fans mit Spannung erwartete Album ist eine Herzensangelegenheit für die Künstlerin. Hinter sich weiß sie nun ein Management, das ihr den nötigen Rückhalt gibt, aber nicht in die Kunst reinredet. Mit ihrem Partner lebt Lumaraa nun in Leipzig. Aufgenommen hat sie das Album jedoch gemeinsam mit Robert Diekmann in Berlin. Auch textlich hat sich Lumaraa freigemacht: “Ich bin dieses Album viel, viel lockerer angegangen. Ich habe Musik gemacht, die einen nicht nur runterzieht, sondern auch aufbaut. Es ist genau die richtige Mischung zwischen positiven und nachdenklichen Nummern.” Musikalisch geht sie die Themen verspielt an und wagt auch mal das Experiment, einen ganzen Song zu singen. Und doch merkt man, dass sie in der kompetitiven Rap-Szene sozialisiert wurde: Sie rappt durchgehend auf allerhöchstem technischen und textlichen Niveau.

Lumaraa @ Facebook

Eine Veranstaltung von sun*day entertainment.