Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Frank Homeyer


atelier:performance #10


So, 18.03.18

Zinsser-Halle / Studio : Ilka Theurich

Rubrik: Bühne

Einlass / Beginn: 15 Uhr

Eintritt: frei

Frank Homeyer wurde 1964 in Hemer im Sauerland geboren. Bereits in den 80er-Jahren studierte er als Autodidakt Malerei und Fotografie in Köln. Während dieser Zeit pflegte er einen regen Austausch mit dem Maler und Mentor Fred Elser, der in der Tradition des Informel steht. In den 90er-Jahren wandte Homeyer sich vorübergehend von der Malerei ab und der Fotografie zu. Im Jahre 2000 kam Frank Homeyer wieder zur Malerei. Die Malerei bildet heute – neben seinen Fotoarbeiten – einen wichtigen Bestandteil seines künstlerischen Schaffens. Ab 2004 öffnete sich Homeyer der Kunst- und Darstellungsform, in der ein Künstler nicht als Interpret, sondern als er selbst auftritt: der Performance. Seit 2004 bis heute arbeitet Frank Homeyer national und international mit Performance-Kunst.

Zentrale Themen der künstlerischen Arbeiten von Frank Homeyer sind die Leib/Seele-Problematik sowie Natur und Psyche. Sein anhaltendes Interesse an verschiedenen philosophischen und naturwissenschaftlichen Ansätzen prägt bis heute stark sein künstlerisches Tun. Im Studio : Ilka Theurich performt Frank Homeyer eine Weiterentwicklung seiner Performance “Sulphur”.

www.no-way-to-utopia.de
atelierperformance.blogspot.de