Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Manipulation – Grenzenlos? Bezaubernd? Überwältigend?


Präsentation der Ergebnisse der Projektwoche der IGS Linden


Di, 10.03.20

Warenannahme

Rubrik: Gesellschaft

Einlass: 17:30 Uhr

Beginn: 18 Uhr

Eintritt: frei

“Das Fehlen sichtbarer Gewalt erlaubt der Manipulation, sich als jene Freiheit auszugeben, die sie entzieht.” Die Aussage des Psychoanalytikers Friedrich Hacker verweist darauf, dass der Begriff “Manipulation” – ähnlich dem der “Propaganda” – in der Regel in einem negativen Sinne verstanden wird: als gezielte und verdeckte Beeinflussung anderer zum eigenen Vorteil. Gleichwohl ist in der Definition des Begriffs – “Hand-, Kunstgriff; Verfahren; meist Plural: Machenschaft”, so der Duden – bereits angelegt, dass er auch wertneutral oder positiv besetzt werden kann. In diesem Jahr gestaltet der 12. Jahrgang der IGS Linden das Thema “Manipulation” in seiner Projektwoche. Die schon fast traditionelle Veranstaltung der IGS Linden im Kulturzentrum Faust lässt in diesem Jahr eine spannende Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit einem sehr aktuellen und politisch brisanten Thema erwarten.

In ihrer Projektwoche gehen die Schülerinnen und Schüler selbstbestimmt auf Erkundungstour zum Thema “Manipulation”. Dabei erfolgt eine selbstgewählte, zum Beispiel filmische oder künstlerische Auseinandersetzung und Umsetzung der Projektidee. Über alltägliches Verständnis und politische Inanspruchnahme hinaus dürfte gerade eine erheblich veränderte öffentliche Bedeutung von Manipulation in Zeiten der Globalisierung in den Fokus der Aufmerksamkeit gelangen. Und wer sonst als die von solchen Entwicklungen betroffenen Schülerinnen und Schüler könnte darüber besser Auskunft geben? Eingeladen sind alle Freundinnen und Freunde sowie Begleiter der IGS Linden und selbstverständlich alle am Thema Interessierten.