Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Wallis Bird


Die irische Songwriterin auf "Home"-Tour 2017. Support: Sam Vance-Law (Kanada)

Di, 07.03.17

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 20 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 25 Euro

Zuhause ist, wo man sich sicher weiß. Wo sich alles ganz leicht und richtig anfühlt, auch wenn die Welt da draußen noch so tobt. Wo man zur Ruhe kommen und sich trauen kann, was man will. Mit dem allerwichtigsten Menschen. Zuhause ist kein Ort.

Wallis Bird hat ihr Zuhause gefunden, als sie noch ganz woanders war. Ihr ganzes Leben lang war sie unterwegs, der Musik hinterher und ihrem hüpfenden Herzen, nirgendwo für immer. Von Irland aus, wo sie als Kind gegen den Rasenmäher antrat und gewann. Er behielt den linken kleinen Finger, sie die Liebe zur Musik, mit deren Hilfe sie sich beibrachte, die Rechtshänder-Gitarre linksherum zu spielen. Nach Deutschland und zur ersten EP, zwei Alben beim großen Label und ein drittes, das auf eigene Faust noch viel mehr einheimste. Nach London. Musikpreise, unter anderem zweifache irische Musikpreis-Gewinnerin. 600 Shows in den letzten Jahren, immer mit dieser unfassbaren Energie. Nach Berlin schließlich, in die Clubs und um die Häuser, immer ruhelos, immer weiter, bis das Glück plötzlich im Raum stand. Es klopfte nicht, es kam einfach.

Wallis Bird's neues Album “Home” zeigt eine andere Facette der Künstlerin, es ist das reifeste Album, das Wallis je gemacht hat. Viele kennen sie durch ihre unglaublich energetischen Songs und Live-Performances. “Die einzige Konstante in meiner Musik”, sagt Wallis, “ist dass sie sich ständig weiterentwickelt.” Kein Song klingt wie der andere, kein Album ist einfach nur Vorgänger oder Nachfolger eines anderen, aber alle klingen sie kompromisslos nach ihr, die angekommen ist. In einem musikalischen Zuhause muss man sich frei bewegen können. Man hört “Home” dieses Vertrauen an. Diese Ruhe und Ausgeglichenheit, die eine enorme Kraft erzeugt. Ihre Wurzeln stecken im Folk, dessen ewige Wahrheiten schon immer durch ihre Songs fließen. In den unwiderstehlichen Pop-Melodien und im Rock, an dem sie sich so gerne slappt und heiser schreit. Ein Album, das vor lauter Glück ganz bei sich ist. In ihrer Musik war Wallis schon immer zu Hause.

Für den Support sorgt der kanadische Singer/Songwriter Sam Vance-Law, der just sein Debüt “Homotopia” veröffentlicht hat, und über den Wallis Bird sagt: “If Gore Vidal and Shakespeare wrote music, they'd sound like Sam Vance-Law! Red raw yet blue blooded, laugh out loud blunt and cry out loud candid, Sam can draw you into an alluring world of slow beauty… then blindside you with a whipcrack lesson, and pat you on the arse as you go. A tongue in cheek, neo classical wonder, he challenges what it means to be a free thinking man, if you're man enough to listen. Prepare to become as protective and passionate about him as we are.

www.wallisbird.com
Wallis Bird @ Facebook

samvancelaw.com
Sam Vance-Law @ Soundcloud