Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

J. Lamotta


Soul-Sängerin aus Tel Aviv


Mo, 18.06.18

Mephisto

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 12 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 15 Euro

J. Lamotta, die mit bürgerlichem Namen Jay Lamotta Suzume heißt, wurde in Tel Aviv in einer Familie mit marokkanischen Wurzeln geboren. Ihre Beziehung zur Musik begann, als sie im Kindesalter Blues-Songs von Lightnin' Hopkins und R.L. Burnside sang. Als Teenagerin verliebte sie sich in den Jazz und den Sound von Billie Holiday, John Coltrane und Sun Ra.

Im Jahr 2014, kurz vor Beendigung ihres Bachelors in Jazz-Musik, entschied sie sich, nach Berlin zu ziehen, anstatt, wie angenommen in New York ihr Studium zu beenden. In Berlin entdeckte sie ihre Leidenschaft für Soul und HipHop durch die Musik von Marvin Gaye, Curtis Mayfield und J Dilla. Zur selben Zeit begann sie Samples zu kreieren, ihre eigenen Beats zu produzieren und darauf zu singen, zu rappen und Trompete, Percussions, Synthesizer und Gitarre zu spielen.

J. Lamotta hat darauf mehrere selbstproduzierte EPs veröffentlicht: “Dedicated To” (2015), “Grains of Sand” (2016), “Better Now” (2016) und “State of Being” (2017). Im September 2016 gründete sie ihre eigene siebenköpfige Band The Dizzy Sparrow, um ihre Betas live zu performen. “Conscious Tree” ist nun ihr erstes offizielles Release. Es wurde im Dezember 2017 von Jakarta Records veröffentlicht.

J. Lamotta @ Facebook