Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Slime


"40 Jahre Slime - Durch alle Höllen und Tiefen". Support: Skin Of Tears (Punkrock und Melodic Core)


Fr, 17.01.20

60er-Jahre Halle

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 22 Euro (zzgl. Gebühren)

Durch alle Höllen und Tiefen, here's immer noch Slime. Und wie! Im vierzigsten Jahr ihres Bestehens sind die Songs und Texte der Hamburger Altvorderen des deutschen Punkrocks leider immer noch so brandaktuell, schönerweise genau so knackig und vor allem wichtig wie damals.

Soviel muss man einfach mal als Fakt stehen lassen: Es gibt nicht viele Bands, die dieser Tage mit derartiger Haltung, politischem Sendebewusstsein und gelebter History zu Werke gehen wie das Quintett aus St. Pauli. In der aktuellen Besetzung Dicken, Elf, Christian, Nici und Alex geben sich Slime bissig wie eh und je, obwohl sie eigentlich niemandem mehr den Status der Band als lebende Legende und maßgeblichem Einfluss für so viele Deutschpunk-Bands über all die Jahre beweisen müssen.

Das Beeindruckende daran: Mit vier Dekaden auf dem Buckel sind die Old School-Klassiker der Band live extrem gut gealtert und reihen sich nahtlos in die Songs der Band seit ihrer Reunion im Jahr 2009. Slime sind und bleiben ge- und erlebtes Dagegensein, gewachsener Mittelfinger, clevere Lyrics und live eine absolute Punk-Bank, die genau dort ist, wo sie in Anlehnung an den Titel ihres aktuellen Albums auch verdammt nochmal hingehört: Hier und jetzt.

Für den Support sorgen Skin Of Tears aus Wermelskirchen, die seit 1991 im großen Punkrock-Circus mitmischen. Rasant und abwechslungsreich, dynamisch und auf den Punkt brettern sie durch viele Spielarten ihres Genres und halten immer wieder Hooklines zum Mitnehmen bereit. “Fake My Day” heißt das neue Album. Mit Unterbrechung sind Skin Of Tears seit 25 Jahren unterwegs und haben sich mit hohem Sympathie-Faktor einen bemerkenswerten Kultstatus unter den Eingeweihten erspielt.

Achtung: Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft!

www.slime.de
Slime @ Facebook

www.skin-of-tears.de
Skin Of Tears @ Facebook

(Foto: Viktor Schanz)