Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Lernen im 21. Jahrhundert – Utopie und Realität


Schülerinnen und Schüler der IGS Linden präsentieren die Ergebnisse ihrer Projektwoche

Di, 28.02.17

Warenannahme

Rubrik: Gesellschaft / Bühne

Einlass: 16 Uhr

Beginn: 16:30 Uhr

Eintritt: frei

2017 macht die IGS Linden das Lernen im 21. Jahrhundert zum Thema ihrer Projektwoche. Die IGS Linden wurde vom Kultusministerium, dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur und der Stiftung Mercator zur Teilnahme am Programm “Schule:Kultur!” ausgewählt. Ziel des auf drei Jahre angelegten Programms ist es, kulturelle Bildung in der Schule zu verankern, allen Schülerinnen und Schülern – unabhängig von den Möglichkeiten des Elternhauses – Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen und für kulturelle Aktivitäten und eigenes kreatives Schaffen zu begeistern.

In der Projektwoche des Seminarfachs gehen die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs selbstbestimmt auf Erkundungstour zum Themenkomplex “Lernen in der Zukunft”. Die schulische Realität ist in der Wahrnehmung der Schülerinnen und Schüler nach wie vor zumindest teilweise verbunden mit Langeweile, stupidem Einpauken, disziplinierendem Anstaltsgeist und überflüssiger Beschäftigung mit Themen, die für das spätere Leben wenig sinnvoll sind – auch wenn die Zeiten schlüsselwerfender und autoritätsfixierter Pauker hoffentlich und zum Glück vorbei sind.

Mittlerweile haben die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien die Schulen längst erreicht, auch wenn der Internet-Zugang oft nicht funktioniert. Gerade vor diesem Hintergrund stellt sich mit der Ablösung des schulischen Kreidezeitalters die Frage nach zukünftigen Entwicklungen. Und wer sonst, als die betroffenen Schülerinnen und Schüler, kann Antworten geben? Eingeladen sind alle Freunde und Begleiter der IGS Linden und selbstverständlich alle am Thema Interessierten.