Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Kakkmaddafakka


Indie - Pop, Ska, Reggae und Funk aus Norwegen


Präsentiert von: Intro und Vevo

Do, 01.02.18

Pavillon / Großer Saal

Rubrik: Livemusik

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 23 Euro (zzgl. Gebühren)

Tickets bestellen

Kakkmaddafakka gehen den eingeschlagenen Weg weiter. Im vergangenen Jahr erschien mit “KMF” eine Platte, mit der sich die norwegische Party-Band deutlich gereift zeigte. In diesem Sommer nun folgten bereits zwei neue Songs, die diese Entwicklung erneut dokumentieren. Die alte Unverfrorenheit, mit der da alles Tanzbare zusammengemischt wurde, mag vielleicht nicht mehr ganz so spürbar sein, dafür machen das die zurückgelehnte Stimmung der neuen Tracks und das überlegene Songwriting längst wieder wett. Auch “All I Want To Hear (ÅÅÅ)” und “Neighbourhood” sind wieder zwei dieser typischen Kakkmaddafakka-Songs im neuen Gewand: Der lockere Uptempo-Beat der Rhythmus-Gruppe, der einen sofort tänzeln lässt, die fröhliche Gitarre, Axel Vindenes und seine unverwechselbare Stimme setzen die Impulse rund um die perlendste Popmusik, die man sich vorstellen kann. Zusammen mit seinem Bruder Pål schreibt er Stücke, die schon zu perfekt sind, deren Stimmung so klar und schön ist, deren Sounds so rund sind, dass es stets einer ironischen Brechung bedürfen. Auch live, das haben die Auftritte im vergangenen Februar gezeigt, sind die Jungs aus Bergen immer noch voll da: Man spüre, “wie sich die Körpertemperatur des Publikums erhitzt und jeder zwei Stunden bis zur gefühlten vollendeten Ausschüttung aller Endorphine durchtanzt”, wie auf dem Blog musikmussmit.de geurteilt wurde. Jetzt hat das Sextett angekündigt, dass es mit einem neuen Album und natürlich den alten Krachern im kommenden Winter wieder auf Tour kommen wird.

Dabei war der Weg unkonventionell. Die Skandinavier waren eine der ersten Erfolgsbands, die sich auf die Wirkmacht von sozialen Medien verlassen haben – neben der sehr erfolgreichen Mund-zu-Mund-Propaganda ihrer zahlreichen frühen Fans und einer großartigen Debüt-Platte. Das führte sie schnell auf die großen internationalen Bühnen und die renommiertesten Festivals. Das erste international veröffentlichte Album “Hest”, aufgenommen mit ihrem Haus- und Hof-Produzenten Erlend Øye von den Kings Of Convenience, wurde ein umwerfender Erfolg, das nachfolgende “Six Months Is A Long Time” noch mehr.

Heute sind Kakkmaddafakka, obwohl erst Mittzwanziger, erfahrene Veteranen im Live-Zirkus und ein weltweit gefragter Act. Trotzdem glauben die circa sechs Jungs, dass es jetzt erst so richtig losgeht. Und dann ist da noch die Reife, die vor allem die Live-Shows auszeichnet – fokussiert auf die Musikalität, die Kakkmaddafakka auszeichnet, ohne den Spaß und den Humor aus den Augen zu verlieren und ohne auf kurzfristige Moden zu achten. Was auf CD noch fein angedeutet wird, kommt live als superfette Packung von der Bühne geblasen – Disco, Funk, Reggae, Ska und Rock in der Rampensau-Version!

www.kmfband.com
Kakkmaddafakka @ Facebook

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Faust.
Ort: Pavillon Hannover, großer Saal

FAUST EXPORT
Auch 2018 wagt sich Faust mit befreundeten Bands und Künstlern in ausgewählte außerhäusige Spielstätten. Wie auch in den heimischen Konzerthallen wird weiterhin auf die akribische Auswahl von Inhalten gesetzt, welche im Einklang zum Selbstverständnis des Kulturzentrums Faust stehen. Hiermit möchten wir unsere Arbeit über Linden hinaus aktiv auch in anderen Stadtteilen Hannovers darstellen.