Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Art Affair 3


Gruppenausstellung mit Werken von ca. 30 regionalen und internationalen Künstler*innen mit abschließendem Auktionstag


Sa, 14.12.19

Kunsthalle

Rubrik: Ausstellung

Öffnungszeiten: Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr

Eintritt: 3 Euro

Ermässigt: 2 Euro

Zum Jahresende 2019 zeigt der Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V. Jahresgaben und Werke niedersächsischer und überregionaler Künstler*innen, die schon einmal in der Kunsthalle Faust präsent waren oder mit dem Kunstverein verbunden sind.

Art Affair 3 lädt Sie herzlich zu einem spannenden Begleitprogramm mit einer öffentlichen Auktion am letzten Ausstellungstag und abschließender Finissage bei Glühwein und Buffet. Ab dem Tag der Eröffnung kann Kaufinteressierten ein Vorkaufsrecht zum Mindestgebot gewährt werden. Die Ausstellung bietet somit die Möglichkeit der Vorbesichtigung. Alle Kunstwerke können am abschließenden Auktionstag ersteigert werden.

Art Affair 3 wendet sich an Sammlerinnen und Sammler zeitgenössischer Kunst und insbesondere an Liebhaberinnen und Liebhaber der hannoverschen Szene: Neben Gemälden, Fotografien und Skulpturen werden auch Objekte, Siebdrucke und andere Multiples angeboten. Ersteigern Sie mit etwas Glück sehr günstige und außergewöhnliche Kunstwerke!

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:
Susanne Andreae, Victor Ehikhamenor, Zhou Fei, Vera Frese, Anna Grunemann, Jens Hoff, Vincent Huang, Stefan Lang, Tom Otto, Nazanin Pfannenschmidt, Werner Sauer, Katharina Sickert, Neo Trivialo, Timm Ulrichs, Kwan Ho Yu, Michael Zwingmann u.a.

Art Affair 3
Gruppenausstellung mit Werken von ca. 30 regionalen und internationalen Künstler*innen mit abschließendem Auktionstag

Ausstellungsdauer:
Freitag, 13. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember 2019

Vernissage: Donnerstag, 12. Dezember, 20 Uhr
Öffnungszeiten: Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro

Samstag, 14. Dezember, 14 Uhr: Hot Spot im Rahmen der Ausstellung, Performance, Aktion u.v.m
Sonntag, 15. Dezember, 15 Uhr: Auktion der Werke, Moderation: Dr. Norbert Nobis