Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Vernissage: Collagen zur Demokratiegeschichte


Eine Ausstellung mit sieben Beispielen aus der Bürger*innenbewegung


Mi, 06.12.17

Der Nachbarin Café

Rubrik: Ausstellung / Gesellschaft

Einlass / Beginn: 18 Uhr

Eintritt: frei

Anhand einer Auswahl von sieben Beispielen aus der Bürger*innenbewegungsgeschichte zeigt die Ausstellung “Collagen zur Demokratiegeschichte” exemplarisch mit Originalmaterialien, Zeitungsausschnitten und kurzen Interviews mit Zeitzeug*innen die Bedeutung und die Schwierigkeiten von Bürger*innenbewegungen bei der Durchsetzung politischer Ziele und der politischen Teilhabe auf. Thematisiert werden die “Rote Punkt”-Aktion, die LGBTIQ-Bewegung, das Aufenthaltsrecht, der Kampf um das Sprengel-Gelände, die Kurdistan-Solidarität, der Widerstand gegen die IDEE-Militärelektronik-Messe 1982 und der Anti-Atom-Widerstand.

Ein Projekt in Kooperation mit Schüler*innen der IGS-Linden, Ternengo Drom e Romengo (Roma-Jugendliche in Niedersachsen e.V.) und der kurdischen Jugend Hannover.

“Collagen zur Demokratiegeschichte” wird im Rahmen des Programms “Werkstatt Vielfalt” von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Mittwoch, 6. Dezember – Freitag, 22. Dezember 2017,
täglich von 10 bis 18 Uhr,
bei Abendveranstaltungen in der Warenannahme durchgehend geöffnet

Vernissage:
Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18 Uhr