Suchen
Veranstaltungen filtern nach...
  • Keine Toleranz für Intoleranz

Vielfalt statt Einfalt – ein Zeitungsprojekt

- Zeitung als PDF -

Die Menschenrechte sind unteilbar, die Menschenrechte aller, überall: die Rechte der Migrant_Innen, Asylsuchenden und Einwanderer; die Rechte der schwulen und lesbischen Gemeinschaft; die Rechte der Frauen und Kinder in allen Ländern; der Minderheiten; der Indigenen; der Menschen mit Behinderungen; und derer, die diskriminiert, benachteiligt, verfolgt oder gefoltert werden – ob von Regierungen, politischen Bewegungen oder Terroristen. Diese Rechte gehören zusammen, sie bilden ein Ganzes.

In Zusammenarbeit mit Parisa Hussein-Nejad und dem Verein IKJA e.V. haben wir zu diesen Themen Jugendliche / junge Erwachsene mit Flucht- und Migrationshintergrund selbst zu Wort kommen lassen und aus ihren Texten eine Zeitung 'Vielfalt statt Einfalt' erstellt. Die Texte dieser Zeitung sollen die reale Vielfalt von Gesellschaften sichtbar werden lassen, indem hier junge Autor_Innen einen kritischen Blick sowohl auf die Verhältnisse in ihren Herkunftsländern als auch auf die in Deutschland werfen. Die Autor_Innen setzen sich mit der Verfolgung von Atheist_Innen, der Diskriminierung von Frauen, der Gewalt gegen Schwule und Lesben und rassistischer Ausgrenzung auseinander. Und sie formulieren ihre Hoffnung auf eine andere, tolerante, die Menschenrechte respektierende Gesellschaft.

Die Autor_Innen stehen für die Menschenrechte für alle Menschen ein. In diesem Sinn ist die Frage, wie wir als Gesellschaft zusammen agieren und welche Tendenzen wir unterstützen, und nicht, woher wir kommen. DIE Muslime, DIE Flüchtlinge, DIE Migrant_Innen gibt es so wenig wie DIE Deutschen.

Die Zeitung ist zweisprachig (Deutsch/Arabisch). Wir schicken Interessierten gerne die gedruckte Version in gewünschter Zahl zu. Wir freuen uns auch über Einladungen zur Diskussion der Texte. Wir werden selbst einige Diskussionsveranstaltungen Anfang 2017 durchführen.

Sie können die Zeitung 'Vielfalt statt Einfalt' auch hier als PDF herunterladen und gerne auch beliebig über das Internet weiterverbreiten (auch selbst zum Download auf Ihrer Seite einstellen).

Das Projekt baut auf auf einem Projekt des letzten Jahres, einer Zeitung zum Thema Rassismus. Auch diese Zeitung 'Fremde sind immer die anderen' schicken wir Ihnen gerne in gewünschter Zahl als Druckfassung zu und sie können auch diese Zeitung 'Fremde sind immer die anderen' hier als PDF-Version herunterladen und gerne beliebig über das Internet weiterverbreiten (auch selbst zum Download auf Ihrer Seite einstellen).

Jörg Djuren, Faust e.V.

Kontakt:
Jörg Djuren
Telefon 0511 / 45 50 01
joerg.djuren@kulturzentrum-faust.de

Wir danken dem Land Niedersachsen für die finanzielle Ermöglichung des Projektes. Das Projekt wurde gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Förderer unserer Projekte:

  • Stadt Hannover
  • Region Hannover
  • Bezirksrat Linden-Limmer
  • Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • JobCenter Region Hannover
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • TUI-Stiftung
  • Heinrich-Böll-Stiftung
  • Klosterkammer Hannover
  • Lotto-Sport-Stiftung
  • Sparda-Bank Hannover-Stiftung
  • Stiftung Niedersachsen
  • Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft
  • Nds. Landesamt f. Soziales, Jugend u. Familie
  • Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
  • Amadeu Antonio Stiftung
  • Stiftung Edelhof
  • Linden-Limmer-Stiftung
  • Stadt Hannover, Sachgebiet Stiftungen,
  • Geistliches Lehnregister
  • Fonds Soziokultur e.V.

Partner unserer Projekte:

  • kargah
  • Wissenschaftsladen Hannover
  • IGS Linden
  • Quartier e. V.
  • Otto-Brenner-Akademie
  • Bürgerbüro Stadtentwicklung
  • Ingenieurgemeinschaft agwa
  • büro freiraum und umwelt
  • Lebendiges Linden
  • Geobasisinformation
  • IIK
  • Vietnam-Zentrum Hannover
  • MiSo-Netzwerk Hannover
  • DGB-Chor Hannover
  • Freizeitheim Linden
  • Arkadas
  • Günes
  • gEMiDe beim BTEU
  • Stadt Hannover
  • Niedersächsischer Verband deutscher Sinti e.V.
  • Afrikanischer Dachverband Nord
  • Goethe Institut München
  • Netzwerk Erinnerung und Zukunft
  • Leibniz Universität Hannover,
    Studiengang Darstellendes Spiel
  • LAG Soziokultur Niedersachsen
  • WG-gesucht.de