Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Manchmal wurde viel geplaudert...


Diplompräsentation aus dem Fachbereich Bildende Kunst der FH Hannover


Do, 28.06.01 -

So, 15.07.01

Präsentation in der Kunsthalle Faust

Die Abschlussarbeiten der Studentinnen und Studenten entspringen unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen und schließen die gesamte Bandbreite künstlerischer Medien ein – Malerei, Zeichnung und Druckgrafik sind genauso vertreten wie Fotografie, Klang- und Objektkunst.

Theo Schmidt-Ruigies verwendet das malerische Zitat als ironische Reaktion auf die Bilder unserer Mediengesellschaft. Er selbst sagt dazu: “Ich benutze die Malerei als Malerei, weil es sonst nichts mehr gibt.”

Stefan Roigk beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen der experimentellen Musik und der objekthaften Klanginstallation. Seine plastischen Arbeiten sind im Kontext der Minimal Art und der herkömmlichen Klangkunst zu sehen. Sie bedienen sich meist einer relativ reduzierten Form- und Farbsprache und erreichen erst durch die Klangelemente ihr volles Volumen.

Christophe Carbenay erforscht in seinen Zeichnungen die Welt der 'Liebeszellen'. Es entstehen phantastische, surreale Traumwelten, die uns neue Dimensionen eröffnen – fern unseres schnöden Alltags.

Auch Axana Lebedinskajas Malerei kommt leicht und anmutig daher. Sie hält sich derzeit in Spanien auf und überrascht uns mit dort entstandenen neuen Werken.

Bettina Cohnen kopiert Fotografien von bekannten Fotografen, wandelt dabei aber jedes Foto in ein Selbstportrait um. Es entsteht ein inszeniertes Selbstbildnis, das in seinen Einzelteilen zusammengeklaut, aber nur ihr auf den Leib geschnitten ist.

Kristina Breitenbachs Schaumstoffobjekte entführen uns in die Welt der Früchtchen. Manchmal kommen diese Früchtchen ländlich daher, manchmal sind sie aber auch de luxe.

Marion Bocks Siebdrucke zeigen Schatten- und Klangbilder von Zäunen. Durch beigefügte Orginalklänge wird das Verbildlichte musikalisiert. Zaunsoundroundabout.

Zeitgleich zu dieser Ausstellung findet am 29. Juni der jährliche Rundgang in der Fachhochschule Hannover statt, bei dem weitere Abschlussarbeiten, Semester-Projekte, Performances und Filmvorführungen zu sehen sein werden.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:
Kristina Breitebach, Marion Bock, Christophe Carbenay, Bettina Cohnen, Axana Lebedinskaja, Stefan Roigk und Theo Schmidt-Ruigies

Manchmal wurde viel geplaudert…
Ausstellungsdauer: Donnerstag, 28. Juni 2001 bis Soontag, 15. Juli 2001

Kunsthalle Faust - Logo

Kontakt

Harro Schmidt
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Tel. 0511 / 213 48 60
Email: kunsthalle@kulturzentrum-faust.de

Facebook

Kunsthalle Faust @ Facebook

Förderer der Kunsthalle Faust

  • Land Niedersachsen
  • Region Hannover
  • Ifa Institut für Auslandsbeziehungen
  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
  • Stadtsparkasse Hannover
  • Sparkasse Hannover Stiftung
  • Niedersächsische Sparkassenstiftung
  • Stiftung Niedersachsen
  • Stiftung Edelhof Ricklingen
  • Nord LB
  • VGH-Stiftung
  • Stiftung Kulturregion
  • Deutsche Messe
  • VGH-Stiftung

Partner der Kunsthalle Faust

Links zu Kunstportalen