Suchen
Veranstaltungen filtern nach...

Lucky


Offene Proben Landerer & Company


Mi, 06.09.17 -

Mi, 20.09.17

Präsentation in der Kunsthalle Faust

Öffnungszeiten: Mi 18-19 Uhr

Eintritt: frei

Inspiriert von Samuel Becketts “Warten auf Godot, erforscht der Choreograf Felix Landerer in seiner neuen Produktion “Lucky” unser Sein in der Zeit: die Anstrengung, ihr Vergehen zu ertragen, das Warten, das in unserer Gesellschaft als unproduktiver, unerträglicher Zustand empfunden wird und dem wir manisch zu entkommen suchen. Landerer & Company begeben sich auf die Suche, dem Verhältnis des Menschen zur Zeit einen Ausdruck zu geben. Die Tänzer überlassen sich der Vergeblichkeit des Daseins und stemmen sich doch dagegen – in der Hoffnung, der Sinnlosigkeit vielleicht zu entkommen. Sie verausgaben sich und halten aus, kontrastieren Produktivität mit Stillstand, verlieren Zeit und holen sie ein. Gerade in den Momenten größter Langeweile entsteht schöpferische Kraft und zeigt unser Vermögen, Sinn zu stiften.

Besucht eine offene Probe und gewinnt einen Einblick in den Proben-Prozess und verschiedene Herangehensweisen an das Thema.
Keine Anmeldung nötig!

Termine:

Mittwoch, 6. September 2017, 18-19 Uhr
Mittwoch, 13. September 2017, 18-19 Uhr
Mittwoch, 20. September 2017, 18-19 Uhr

www.felixlanderer.de
Landerer & Company @ Facebook

Kunsthalle Faust - Logo

Kontakt

Harro Schmidt
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Tel. 0511 / 213 48 60
Email: kunsthalle@kulturzentrum-faust.de

Facebook

Kunsthalle Faust @ Facebook

Förderer der Kunsthalle Faust

  • Land Niedersachsen
  • Region Hannover
  • Ifa Institut für Auslandsbeziehungen
  • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  • Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
  • Stadtsparkasse Hannover
  • Sparkasse Hannover Stiftung
  • Niedersächsische Sparkassenstiftung
  • Stiftung Niedersachsen
  • Stiftung Edelhof Ricklingen
  • Nord LB
  • VGH-Stiftung
  • Stiftung Kulturregion
  • Deutsche Messe
  • VGH-Stiftung

Partner der Kunsthalle Faust

Links zu Kunstportalen